thumbnail Hallo,

Sascha Riether wird die Gehaltsliste des FC Köln zumindest vorübergehend verlassen. Ihn zieht es in die Premier League, Slawomir Peszko bleibt unterdessen offenbar am Rhein.

Köln. Sascha Riether wird den 1. FC Köln auf Leihbasis verlassen und in die englische Premier League wechseln. Slawomir Peszko bleibt unterdessen offenbar.

Riether wird nach England verliehen

Der Bundesligaabsteiger aus Köln möchte seinen Kader bereinigen und Großverdiener von der Gehaltsliste streichen, doch dieses Vorhaben geriet immer mehr ins Stocken. Nun scheint Sascha Riether zumindest auf Leihbasis den Verein zu verlassen. Nach Informationen des kicker zeiht es ihn in die englische Premier League. Noch in dieser Woche soll er einen Vertrag in England unterschreiben. Der Name des Vereins ist noch nicht bekannt.

Der Neuaufbau und die damit geplante Verkleinerung des Kaders macht jedoch keine weiteren Fortschritte. Neben Riether sollten unter anderem auch Michael Rensing, Pedro Geromel und Milivoje Novakovic den Verein verlassen, doch sie bleiben nun mit Peszko als nicht mehr eingeplante Großverdiener als schwere Last auf der Gehaltsliste.

Peszko spielt umsonst“

Der Klub hatte zwar die Option für Peszko gezogen, doch tat er dies nur, um noch eine Ablöse erzielen zu können, so berichtet es das Fußballmagazin. Auch wenn der Pole vorerst am Rhein bleiben wird, kann der FC nur gewinnen. Grund ist der Investor Franz-Josef Wernze, der einen Kauf des Spielers im Winter 2010/11 erst möglich machte. Bei einem Verkauf würden zwar die ersten 400.000 Euro und die Hälfte des Mehrerlöses an ihn gehen, doch muss der Klub für Peszko von nun an kein Grundgehalt zahlen. Dieses übernimmt Wernze. Wirtschaftlich sind die FC-Bosse um Claus Horstmann somit keinerlei Risiko eingegangen.

EURE MEINUNG: Wird der Neuanfang des FC Köln erfolgreich sein?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig