thumbnail Hallo,

Der Stürmer bestätigt seinen Wunsch, zu einem großen europäischen Verein zu wechseln und rechtfertigt diesen Schritt mit der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

Porto. Der brasilianische Sturmtank Hulk gibt zu, seinen derzeitigen Verein FC Porto für ein Engagement bei einem europäischen Top-Klub verlassen zu wollen. Trotz des erneuten Meistertitels in Portugal ist der 25-Jährige auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Durch einen Wechsel zu einem prominenten Verein erhofft sich Hulk seine Chancen auf eine Nominierung für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien zu steigern.

„Bin nicht verrückt“

Gegenüber Globoesporte äußerte sich Hulk zu seiner Personalie: „Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie meine Zukunft aussehen wird. Aber ich bin nicht verrückt, nur weil ich Porto verlassen möchte.“

Dass der Angreifer hochbegehrt ist, sei ihm bewusst: „Ich weiß, dass es neben Chelsea und
Paris-Saint-Germain noch einige weitere Vereine gibt, die Interesse an mir bekundeten. Sollten sich Porto mit einem europäischen Klub einigen, werde ich gehen“, stellt er klar.

Heim-WM als Ziel

Ein Wechsel zu einem Top-Klub soll ihm auch als Sprungbrett in den Kader der brasilianischen Nationalmannschaft bei der Heim-WM 2014 dienen: „Ich weiß es sind noch zwei Jahre bis zur WM, aber so gesehen ist das nicht viel Zeit. Alles was ich versprechen kann ist das Beste für meinen Verein zu geben, um sich dadurch einen Platz im Nationalteam zu verdienen“, erklärt Hulk.

Der FC Porto vermeldete kürzlich, bislang keine offiziellen Angebote für den Stürmer vorliegen zu haben.

EURE MEINUNG: Zu welchem Verein würde Hulk am Besten passen?

DAS EM 2012 PORTAL AUF GOAL.COM
NEWS | LIVE-TWICKER | MATCHCENTER | GRUPPEN & ERGEBNISSE


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !


Dazugehörig