thumbnail Hallo,

Durch das geringe Kaderbudget ist den Schwaben der verletzungsanfällige Pole zu riskant. Auch bei der EM konnte er sich nicht empfehlen.

Stuttgart. Sebastian Boenisch wird nicht zum VfB Stuttgart wechseln! Dem Sechsten der abgelaufenen Bundesliga-Saison ist der verletzungsanfällige Verteidiger zu riskant - auch bei der Europameisterschaft im eigenen Land konnte er nicht überzeugen.

Boenisch bereits sicher

Dabei war der Pole sich sicher gewesen ins Schwabenland zu wechseln. Angeblich soll er davon ausgegangen sein demnächst den medizinischen Test absolvieren zu können. Die Gespräche sollen bereits so weit fortgeschritten gewesen sein, dass Boenisch schon nach Wohnungen gesucht hat.

Stuttgart verzichtet

Nun allerdings die Ernüchterung: Laut Informationen der Stuttgarter Nachrichten wurde Boenisch nun von der Wunschliste gestrichen - zu verletzungsanfällig soll der 25-Jährige dem VfB sein, in den vergangenen Saisons kam er aus diesem Grund kaum zum Einsatz. Und auch bei der Europameisterschaft im heimischen Polen wusste Boenisch nicht zu überzeugen, sodass Stuttgart sein Angebot nun endgültig zurückzog. Boenisch soll laut Aussagen aus seinem Umfeld „am Boden zerstört“ sein.

Kommt nun Sascha Riether?

Die Frage nach einem Nachfolger von Khalid Boulahrouz geht in Stuttgart also weiter. Laut der Stuttgarter Nachrichten soll der Europa-League-Teilnehmer in der kommenden Saison an Sascha Riether vom Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln interessiert sein.

Riether will unbedingt erstklassig spielen, die Geißböcke sind aber nicht gewillt, seinen Leistungsträger ziehen zu lassen. Folglich soll angeblich ein Leihgeschäft im Gespräch sein.


EURE MEINUNG: Hat Sebastian Boenisch das verdient?

DAS EM 2012 PORTAL AUF GOAL.COM
NEWS | LIVE-TWICKER | MATCHCENTER | GRUPPEN & ERGEBNISSE


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig