thumbnail Hallo,

Javi Martinez: Wechsel zum FC Bayern München nicht perfekt

EXKLUSIV – Der Spanier soll den deutschen Rekordmeister ab der kommenden Saison verstärken, noch aber ist der Deal nicht perfekt.

EXKLUSIV |
Von Alberto Piñero & Dennis Weinacht

München/Bilbao. Der FC Bayern München rüstet für die kommende Saison auf. Der deutsche Rekordmeister möchte im Rennen um die deutsche Meisterschaft wieder vor Borussia Dortmund landen und ist bereit, zu diesem Zwecke auch viel Geld in die Hand zu nehmen. Ein Wunschspieler ist Javi Martinez von Athletic Bilbao.

Spanische Medien berichteten am Freitag, dass der Transfer des 23-Jährigen bereits perfekt sei, der FCB eine Ablösesumme von 40 Millionen Euro an den Finalisten der Europa League überweisen würde. Diese Berichte sind aber nicht richtig, wie Goal.com nun exklusiv in Erfahrung bringen konnte.

„Es gibt keinen Deal“

Antonio Sanz von der Beraterfirma „Bahía Internacional“ erklärte auf Anfrage von Goal.com: „Es gibt keinen Deal zwischen Martinez und dem FC Bayern München.“ Der Transfer ist damit noch nicht perfekt, auch wenn verschiedene Medien anderes berichteten. Über mögliche Verhandlungen zwischen dem deutschen Rekordmeister und Martinez, der in Bilbao einen Vertrag bis 2016 besitzt, wollte Sanz nicht reden.

Es bleibt aber festzuhalten, dass der spanische Nationalspieler Wunschspieler von Jupp Heynckes ist und der FCB wohl auch bereit wäre, die erforderlichen 40 Millionen Euro Ablösesumme zu investieren. Entgegen aller Berichte liegt es auch nicht daran, dass Pep Guardiola bereits seine Finger im Spiel haben könnte. Der ehemalige Coach des FC Barcelona soll den Klub 2013 übernehmen. Nach Informationen von Goal.com soll Martinez aber unabhängig von der Trainerfrage und vor allem auf Drängen von Heynckes verpflichtet werden.

EURE MEINUNG: Sollte der FCB 40 Millionen Euro für Martinez zahlen?

DAS EM 2012 PORTAL AUF GOAL.COM
NEWS | LIVE-TWICKER | MATCHCENTER | GRUPPEN & ERGEBNISSE


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig