thumbnail Hallo,

Was lange währt, wird endlich gut! Der Transfer des japanischen Nationalspielers von Kashiwa Reysol zu Hannover 96 ist endlich fix. Sakai erhält einen Drei-Jahres-Vertrag.

Kashiwa/Hannover. Wie japanische Medien am vergangenen Samstag einstimmig berichtet hatten, ist der Transfer von Hiroki Sakai zu Hannover 96 vollzogen. Nun folgte die offizielle Bekanntmachung des Bundesligaklubs: Die Niedersachsen konnten sich mit dem amtierenden Meister der J-League, Kashiwa Reysol, über die Transfermodalitäten einigen. Sakai erhält einen Vierjahres-Vertrag, die Ablösesumme wird auf eine Million Euro geschätzt.

Hannover seit Winter an Sakai dran

„Von allen Mannschaften, die Angebote gemacht haben, war [Hannover] seit letztem Winter an mir interessiert. Ich fühle mich daher sehr wohl [mit der Entscheidung] pro Hannover“, sagte Sakai am Rande des 6:0-Sieges der japanischen Nationalmannschaft gegen Jordanien gegenüber Journalisten.

Hannover ein neuer Start

„Es wird ein neuer Start werden, aber selbst wenn ich ins Ausland gehe, will ich gut spielen, um Kashiwa zu repräsentieren“, so Sakai weiter, der nicht nur in besagter Stadt geboren wurde, sondern auch seit seiner Jugend bei Kashiwa Reysol spielt.

Olympia wartet

Sakai wird Hannover nach dem Trainingsstart am 1. Juli bereits am 6. wieder verlassen, um mit Japan an den Olympischen Spielen in London teilnehmen.


EURE MEINUNG: Kann sich Sakai bei Hannover durchsetzen?

DAS EM 2012 PORTAL AUF GOAL.COM
NEWS | LIVE-TWICKER | MATCHCENTER | GRUPPEN & ERGEBNISSE


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig