thumbnail Hallo,

Die Borussia soll angeblich dicht vor dem Transfer des Flügelstürmers der Blackburn Rovers stehen. Als Ersatz für Marco Reus würde er jedoch nicht geholt werden.

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hat in diesen Tagen alle Hände voll zu tun. Vor dem Trainingsauftakt am 2. Juli will er den Kader komplett haben und alle Neuzugänge verpflichtet haben. Dazu zählt wohl auch David Hoilett von den Blackburn Rovers, der angeblich kurz vor einem Wechsel an den Niederrhein steht.

Für vier Jahre zur Borussia?

Laut den Informationen der Westdeutschen Zeitung steht die Verpflichtung des Kanadiers kurz bevor. Hoilett soll in Gladbach einen Vierjahresvertrag unterschreiben. Der Vertrag des Kanadiers bei den Rovers war zum Saisonende ausgelaufen, sodass die Borussia lediglich eine Ausbildungsentschädigung in Höhe von etwa 800.000 Euro an Blackburn zahlen müsste. In der vergangenen Saison erzielte der 21-Jährige sieben Tore in 34 Spielen und legte sechs weitere Tore auf. Zuletzt kursierten auf der Insel auch Berichte, dass der FC Arsenal im Rennen um den Angreifer vorne liegen würde.

Weiterhin Interesse an de Jong

Als Ersatz für Marco Reus würde der Flügelstürmer indes nicht wirklich in Frage kommen. Dafür ist immer noch Luuk de Jong von Twente Enschede vorgesehen. Der 21-Jährige wird aber von vielen Topklubs gejagt und würde rund zehn Millionen Euro Ablöse kosten. Alternativ hat Eberl wohl auch Stürmer John Guidetti von Manchester City auf dem Zettel, der in der abgelaufenen Saison an Feyenoord Rotterdam ausgeliehen wurde, und dort in 20 Spielen 23 Tore erzielt hatte.

Von 2008 bis 2009 spielte Hoilett bereits in Deutschland, als er ausgeliehen an Padeborn und St. Pauli Spielpraxis sammeln durfte. Nach Granit Xhaka (19, 8.5 Millionen Euro) und Peniel Mlapa (21, 2.5 Millionen Euro) wäre Hoilett der dritte Neuzugang der Fohlen.

Eure Meinung: Kann die Borussia den Transfer von Hoilett realisieren?

Dazugehörig