thumbnail Hallo,

Alvaro Pereira könnte Porto schon bald verlassen. Der FC Chelsea hat Spekulationen zufolge Interesse am starken Linksverteidiger. Eine Ausstiegsklausel könnte entscheidend sein.

Porto. Bereits in der vergangenen Saison hat der FC Chelsea vergeblich versucht den Uruguayer Alvaro Pereira vom FC Porto loszueisen. Spekulationen zufolge startet der Premier-League-Klub im Sommer einen neuen Abwerbeversuch für den Linksverteidiger. Der Nationalspieler Uruguays scheint dem Ganzen nicht abgeneigt zu sein. Im Gegenteil.

Chelsea eine gute Adresse

„Der FC Chelsea ist der amtierende Champion in Europa. Das ist ein großartiger Verein für jeden Spieler – nicht nur für Alvaro Pereira. Es ist einer der größten zehn Klubs in Europa“, sagte Flavio Perchmen, der Berater des Spielers, gegenüber TSF.

Berater und Spieler verhandlungsbereit

Darüber hinaus signalisierte er durchaus Verhandlungsbereitschaft: „Wenn es ein gutes Angebot gibt, werden wir es prüfen. Wir wollen die beste Lösung für seine Karriere. Wir sind offen für Angebote – allerdings nur von Klubs des Kalibers eines FC Porto oder höher.“

Ausstiegsklausel könnte Wechsel möglich machen

Zudem ließ er wissen, dass Pereira noch immer an einem Wechsel zu den „Blues“ interessiert sei. Erst im vergangenen Sommer hatte der FC Porto ein Angebot des FC Chelsea abgelehnt. Der Linksverteidiger, dessen Vertrag bei den Portugiesen noch eine Gültigkeit bis 2016 besitzt, könnte für eine festgeschriebene Ablösesumme von 30 Millionen Euro den Verein verlassen.

Eure Meinung: Sollte Pereira zum FC Chelsea wechseln?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!
Auf http://m.goal.com bekommst du die ganze Fußball-Welt auf dein Handy

Dazugehörig