thumbnail Hallo,

Gestern war von der „Bereitschaft zur Einigung“ die Rede. Nun sollen sich Manchester United und der BVB auf die Modalitäten eines Kagawa-Wechsels verständigt haben.

Dortmund. Seit Tagen feilschen Borussia Dortmund und Manchester United um Shinji Kagawa. United-Coach Sir Alex Ferguson will den Japaner unbedingt als Verstärkung für sein offensives Mittelfeld.

Bis zu 20 Millionen Euro Ablöse

Shinji Kagawa war vor zwei Jahren mit seiner Ablöse in Höhe 350.000 Euro ein wahres Schnäppchen und wurde in Dortmund zum Star. Nun haben sich laut Bild beide Vereine auf einen Transfer des 23-Jährigen verständigt. Die fixe Ablösesumme soll 15 Millionen Euro betragen.

Hinzu gesellen sich  Erfolgsbeteiligungen: Gewinnt Kagawa mit ManUnited Titel, klingelt es in den Kassen des BVB. So kann die Summe am Ende auf bis zu 20 Millionen Euro steigen. Das bedeutete einen Vereinsrekord für den amtierenden Double-Sieger.

Kagawa und United verhandeln noch

Was nun noch aussteht, ehe Vollzug vermeldet werden kann, ist die Einigung zwischen Kagawa und dem englischen Rekordmeister. Wie Goal.com am Dienstag bereits berichtet hatte, fordert er ein höheres Gehalt, als es Manchester zu zahlen bereit ist. Daher wird ein Paket geschnürt, bei dem Kagawa seine Bildrechte behalten darf und so am Ende auf die gewünschte Summe kommt.

Eure Meinung: Wird sich Kagawa bei Manchester United durchsetzen können?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig