thumbnail Hallo,

Nachdem der isländische Nationalspieler bereits seit Januar auf Leihbasis bei den Walisern verweilte, wechselt er nun endgültig zu dem Premier-League-Klub.

Swansea. Die Kasse klingelt bei der TSG Hoffenheim. Swansea City hat Gylfi Sigurdsson nach einem halbjährigen Leihgeschäft nun fest verpflichtet und überweist eine Ablösesumme von 8,5 Millionen Euro in den Kraichgau. Dies gab der Verein am Montag auf seiner Homepage bekannt.

Rekordsumme für Sigurdsson

Der offensive Mittelfeldspieler konnte in 18 Spielen der abgelaufenen Saison sieben Treffer erzielen und überzeugte beim Waliser Klub auf ganzer Linie. Für Swansea sind die aufgerufenen 8,5 Millionen Euro die bislang höchste Ablösesumme in der Vereinsgeschichte. Die Sinsheimer konnten bisher nur für Carlos Eduardo und Luis Gustavo höhere Einnahmen erzielen.

Spieler des Monats März

Nachdem man sich mit dem Spieler über die Konditionen des Vertrags einig werden konnte, folgte nun auch die Einigung mit Hoffenheim. Sigurdsson wurde im März zum Spieler des Monats in der Premier League benannt. Damit ist er der erste Kicker von Swansea City, dem diese Ehre zuteil wird.

Teammanager Rodgers soll bleiben

Zudem bekräftigt der Verein noch einmal, dass Sigurdssons Trainer auch in der kommenden Saison Brendan Rodgers heißen wird. Zuletzt gab es Spekulationen, dass der Coach den Klub Richtung Liverpool verlassen könnte.

Eure Meinung: Ist der endgültige Wechsel Sigurdssons zum FC Swansea die richtige Entscheidung?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig