thumbnail Hallo,

Der Vertrag des Weltmeisters von 2006 bei den „Rossoneri“ läuft aus und sein Berater hat die Idee, dass sein Klient, wie schon Andrea Pirlo, den Weg nach Turin einschlägt.

Mailand/Turin. Gennaro Gattuso im Trikot von Juventus Turin? Wenn es nach seinem Berater geht, könnte das schon bald der Wahrheit entsprechen. Doch dieser verweist darauf, dass es bisher noch keinen Kontakt zwischen den beiden Parteien gibt. Jedoch empfiehlt er der „Alten Dame“, dies zu ändern, denn der ehemalige Nationalspieler Italiens wäre ein wahres „Schnäppchen“ für die „Bianconeri“.

Kein neuer Vertrag bei Milan

Sein Vertrag beim AC Mailand läuft Ende Juni aus, nachdem man sich nicht auf eine weitere Zusammenarbeit einigen konnte. In den vergangenen Wochen kamen zudem Gerüchte um einen Wechsel zu den Glasgow Rangers und Lazio Rom auf.

Allerdings gab es auch immer wieder Spekulationen, Juventus könnte dem Mittelfeldspieler die Möglichkeit eröffnen, wieder mit seinem jahrelangen Milan-Teamkollegen Andrea Pirlo in einem Team zu spielen.

 „Außergewöhnliche körperliche Verfassung“

„Ich habe noch nicht mit ihnen gesprochen, aber ich kann jedem garantieren, der Gattuso unter Vertrag nimmt, dass er ein gutes Geschäft machen wird“, sagte der Vertreter des Spielers, Andrea D’Amico, gegenüber Tuttosport.

„Er hat sich wieder in eine außergewöhnliche körperliche Verfassung gebracht und ich hab in meiner 23-jährigen Karriere keinen Spieler mit dieser Entschlossenheit und dem Charakter, wie Gennaro ihn hat, gekannt“, so Gattusos Berater weiter.

Giovinco will regelmäßig spielen

Um Sebastian Giovinco, an dem Juve und der FC Parma je 50 Prozent der Transferrechte besitzen, kreisten in den vergangenen Wochen ebenfalls zahlreiche Gerüchte, er könne zur „Alten Dame“ zurückkehren.

„Parma gab ihm den Schlüssel, um Angreifer zu werden und er zahlte es mit vielen Toren zurück, weil er in der Lage war, sein ganzes Talent zu zeigen“, hob D’Amico, der auch Giovinco vertritt, hervor. „Ich werde ihm nahelegen, dorthin zu gehen, wo er der große Spieler sein kann, der er ist.“

Weitere Spieler im Angebot

Andrea D’Amico hat aber noch weitere Spieler im Angebot, die er den „Rossoneri“ schmackhaft machen möchte: Torwart Andrea Consigli und Innenverteidiger Salvatore Bocchetti.

„Wenn sie nach einem Erben für Buffon suchen, könnten sie Consigli in Betracht ziehen, der einen sehr guten Job bei Atalanta Bergamo macht“, argumentierte er. „Bocchetti ist ein sehr reifer Spieler für sein Alter (25 Jahre, Anm. d. Red.) Sein Vertrag läuft 2013 aus und vor zwei Jahren wurden zehn Millionen Euro (von Rubin Kazan, Anm. d. Red.) für ihn bezahlt.“

Trainer Antonio Conte hat indes nach seiner Vertragsverlängerung betont, den Kader für die kommende Saison weiter verstärken zu wollen. Es bleibt also abzuwarten, ob die genannten Spieler in seinen Überlegungen eine Rolle spielen.

Eure Meinung: Auf welcher Position besteht bei Juventus am ehesten Handlungsbedarf?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig