thumbnail Hallo,

Juventus sei nur einer von vielen Klubs, die Interesse an dem hochtalentierten brasilianischen Youngster haben. Dies verriet der Präsident seines Klubs.

Santos. Luis Alvaro Ribeiro, Präsident des brasilianischen Traditionsvereins FC Santos, hat das Interesse der alten Dame aus Turin am brasilianischen Nationalspieler Neymar bestätigt.

Der aktuelle italienische Meister Juventus Turin reiht sich damit in eine Vielzahl von Interessenten ein. So sollen neben der alten Dame auch Vereine wie Real Madrid, der FC Barcelona und der aktuelle Champions-League-Sieger FC Chelsea Interesse an den Diensten des 20-Jährigen bekundet haben.

Ribeiro bestätigt Interesse

Der Präsident äußerte sich zu den angeblichen Interesse aufgrund der Berichterstattung in Italien. „Juventus ist nur einer der Vereine, die Neymar wollen“, so Ribeiro gegenüber der Turiner Zeitung Tuttosport.

Neymar wir seit seinem Debüt in der Saison 2008/2009 beim FC Santos im Alter von 17 Jahren von Top-Klubs weltweit umworben. Schon im Jahr 2010 bot der FC Chelsea für den damals 18-Jährigen eine Ablöse von 30 Millionen Euro, die der Verein aber ablehnte.

Debüt mit 17 Jahren

Im Winter 2011 entschied sich Neymar gegen einen Transfer und verlängerte seinen Vertrag bis 2014. Es wird vermutet, dass der Nationalspieler von Brasilien nach der heimischen Weltmeisterschaft 2014 sich dem FC Barcelona anschließt.

Neymar wird jetzt schon in einem Atemzug mit Spielern wie Lionel Messi und Cristiano Ronaldo genannt. Ob er diesen hohen Anforderungen genügen kann, bleibt abzuwarten.  Fakt ist, noch nie hat ein so junger Spieler, der bisher nur in der brasilianischen Liga zum Einsatz kam, soviel Interesse geweckt.

Eure Meinung: Was ist von Neymar zu erwarten? Und zu welchem Verein sollte er wechseln?


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig