thumbnail Hallo,

Assani Lukimya – aktuell mit der Fortuna aufgestiegen – hat noch keinen Vertrag für die nächste Saison. Viele Vereine stehen nun Schlange.

Düsseldorf. Assani Lukimya von Fortuna Düsseldorf hat scheinbar freie Wahl, für wen er nächste Saison spielen kann. Der bereits geschlossene Vertrag mit dem 1. FC Köln galt bekanntlich nur für die erste Bundesliga, jetzt ist Köln ab- und die Fortuna aufgestiegen. Allerdings sind offenbar auch andere Erstligisten an dem 26-Jährigen interessiert.

Bundesliga oder Premier League?

In Deutschland sind laut Informationen des Express Bayer Leverkusen, der 1. FC Nürnberg, Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach am Recken aus der 95-Abwehr dran. Letztere locken gar mit der Champions League. Könnte das am Ende das schlagendste Argument sein? Ein Ersatz für Dante wurde ebenfalls noch nicht gefunden.

Auch in England ist man auf den besten Abwehrspieler der abgelaufenen Zweitligasaison aufmerksam geworden: Aston Villa soll sich ebenfalls in die Schlange eingereiht haben. Villa schloss die Saison mit haarscharfen zwei Punkten vor dem Relegationsplatz ab.

Zunächst wird mit Fortuna verhandelt

Wolf Werner, Manager der Düsseldorfer, ist optimistisch: „Mit Luki und seinem Berater ist die Marschroute festgelegt. Wir sprechen noch mal. Wir haben die Zusage, dass er vorher nirgendwo unterschreibt. Die Konkurrenz ist groß. Aber wir haben jetzt sportlich und finanziell neue Voraussetzungen.“ Ob die finanziellen Mittel eine Teilnahme an der Champions League schlagen können, bleibt abzuwarten.

Eure Meinung: Von Düsseldorf nach Köln, danach dann doch zu Gladbach? Ist das nächste Fettnäpfchen vorprogrammiert?


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig