thumbnail Hallo,

Die Double-Sause ist beendet und nun kann die Kaderplanung in Dortmund voran getrieben werden. Ein polnischer Youngster soll dabei in den Blickpunkt des BVB gerückt sein.

Dortmund. Ein polnisches Trio hat Borussia Dortmund bereits in seinen Reihen: Robert Lewandowski, Lukasz Piszczek und Jakub Blaszczykowski hatten maßgeblichen Anteil am Double-Gewinn des BVB und ein Landsmann könnte ihnen schon bald Gesellschaft im schwarz-gelben Dress leisten: Gemäß der polnischen Gazeta Wyborcza hat die Borussia großes Interesse an Mittelfeldspieler Rafal Wolski von Legia Warschau.

Vielseitige Offensivkraft

Der 19 Jahre alte Rechtsfuß ist im offensiven Mittelfeld zu Hause und könnte in der Dortmunder Dreierreihe der 4-2-3-1-Formation alle Positionen bekleiden. Wolski eilt in seiner Heimat der Ruf voraus, ein begnadetes Talent zu sein und er zählt bereits zum erweiterten Kader der Nationalmannschaft.

Vertrag bis 2014

Wolski stammt aus Legias eigenem Nachwuchs. Er schaffte im Vorjahr den Sprung von den Junioren zu den Profis und etablierte sich dort in der laufenden Spielzeit als Leistungsträger. Er bringt es auf 32 Pflichtspieleinsätze. Dabei gelangen ihm acht Treffer und drei Vorlagen. Der Vertrag des U-20-Auswahlspielers läuft noch bis 2014 und sein Marktwert wird auf rund zwei Millionen Euro taxiert.

Legia will ein „Lewandowski-Angebot“ für Wolski

Angeblich sind für die nächsten Tage Verhandlungen zwischen dem polnischen Spitzenverein und den Dortmundern geplant. Warschaus Sportdirektor Marek Wozniak wird dabei wie folgt zitiert: „Zu diesem Thema werde ich nichts sagen.“ Allerdings meinte er anschließend, dass sein Klub auf ein Angebot für Wolski warte. „Am besten auf so eines, wie die Borussia damals Lech Posen für Lewandowski offeriert hatte“, so Wozniak.



Im Gespräch ist ein Modell, nachdem der BVB den Youngster bereits jetzt verpflichtet, aber anschließend noch ein Jahr bei seinem aktuellen Arbeitgeber „parkt“ und dann erst nach Deutschland holt.

Weitere Interessenten aus Deutschland werden gehandelt

Lewandowski war im Sommer 2010 für rund 4,75 Millionen Euro aus Posen nach Dortmund gewechselt. Wolski soll allerdings nicht nur beim BVB auf dem Wunschzettel stehen: Auch die Dortmunder Bundesliga-Konkurrenten Hannover 96 und Werder Bremen wurden in der jüngeren Vergangenheit mit ihm in Verbindung gebracht.

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig