thumbnail Hallo,

Der HSV war einer der großen Enttäuschungen dieser Spielzeit. Hamburgs Verantwortliche wissen ganz genau, dass die einzige Stärke des Klubs die Schwäche der anderen Teams war.

Hamburg. Traditionell soll mal wieder vieles besser werden beim Hamburger SV. Vor allem mit klugen Personalentscheidungen soll der Weg aus der Krise gemeistert werden. In den letzten Wochen gab es keine Sommerpause für Sportmanager Frank Arnesen und Trainer Thorsten Fink, die sich Unisono für einen Verbleib von Bruma und Jansen ausgesprochen haben.

Jansen muss Abstriche machen

Für Jansen stellt dieses Vertrauensvotum einen abermaligen Neuanfang beim HSV dar, zu dem er 2009 von Bayern München gewechselt ist. Derzeit verdient er noch zwei Millionen Euro pro Jahr. Sollte der Ex-Nationalspieler Abstriche machen, wäre er beim HSV noch beliebter. Das Vertrauen des Trainers spürt der zweimalige WM-Teilnehmer, wie er im kicker zugibt: „ Ich merke, dass der Trainer auf mich setzt, dass er eine klare Philosophie hat.“

Jansen fühlt sich wohl beim HSV

Die Grundsatzentscheidung in diesen Tagen lautete daher: Verkaufen oder verlängern. Der Hamburger SV hat die zweite Option genommen, da auch Jansen zufrieden war, wie er nach den Gesprächen zwischen seinem Berater Gerd vom Bruch und Arnesen erklärte: „ Es waren wirklich gute Gespräche. Ich fühle mich wohl. Wir werden das Thema schnell zu einer gemeinsamen Entscheidung bringen. Es liegt mir nicht, zu zögern.“

Guerrero zu teuer?

Bei Stürmer Paolo Guerrero ist derzeit von einem Verbleib eher nicht auszugehen. Der 28-jährige Angreifer, der bereits seit 2006 für die Hanseaten spielt, ist wohl mit einem Jahresgehalt von vier Millionen Euro schlichtweg zu teuer. Der HSV muss mächtig sparen, denn Verbindlichkeiten aus der Hoffmann-Kraus-Ära müssen getilgt werden.

Bei Angebot reden

Auch wenn der Verein nach dem bösen Foulspiel des Peruaners und der damit resultierenden Acht-Spiele-Sperre schützend die Hand über den polarisierenden Spieler gehalten hat, so ist in diesen Tagen ein Umdenken in dieser Personalie eingekehrt. Arnesen erklärte dazu: „Eigentlich will ich nicht die besten Spieler abgeben, aber wenn ein Angebot kommt, müssten wir reden.“

Eure Meinung: Wie bewertet Ihr die Personalpolitik des Hamburger SV?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig