thumbnail Hallo,

Am 1. Juli öffnet der Transfermarkt und bereits jetzt wird im Hintergrund am Team für die neue Saison gearbeitet. Offenbar spielen junge Talente auf Schalke eine große Rolle.

Gelsenkirchen. Die Bundesligasaison war für den FC Schalke 04 recht erfolgreich. Man kann mit Platz drei sehr zufrieden sein. Der Einzug in die Champions-League-Gruppenphase ist bereits sicher. Um dort zu bestehen, bedarf es einer schlagkräftigen Truppe und im Moment zeigt sich immer mehr, dass diese kein gehobenes Alter haben könnte.

Ola John auf dem Schalker Wunschzettel

Einer der Youngster, die nach Goal.com-Informationen auf dem S04-Zettel ganz oben stehen, ist der 19-Jährige Ola John vom FC Twente aus Enschede. Der Flügelstürmer, der in der Eredivisie meist über die linke Seite kommt, hat in der aktuellen Saison seinen Durchbruch geschafft. In der Hinrunde spielte er für Twente so stark auf, dass er sogar eine Einladung zur Nationalmannschaft bekam. Auch wenn die zweite Saisonhälfte deutlich schwächer war, ist er immer noch im vorläufigen EM-Kader von Bondscoach Bert van Marwijk mit dabei.

Als Rechtsfuß auf links zieht John gerne nach innen und schließt dort ab. Aber er kann auch dribbeln und flanken, darf in Enschede die Freistöße aus dem Halbfeld schießen. Mit seiner Schnelligkeit stellt er die gegnerische Abwehr oft vor Probleme, auch wenn ihm noch die Konstanz und das Auge für die Arbeit nach hinten fehlt.

Sollte Schalke bei Ola John ernst machen, müsste Benfica Lissabon ausgestochen werden. Die Portugiesen sahen John zum ersten Mal in der Qualifikationsrunde zur Champions League und waren sofort begeistert. Ein erstes Angebot in Höhe von sechs Millionen Euro hat Twente nach niederländischen Medienberichten abgelehnt. Erst nach dem Ende der Play-Offs in Holland soll zwischen den beiden Klubs weiterverhandelt werden.

Twente könnte ein knapp zweistelliges Millionenangebot kaum ablehnen, denn der Verein muss Spieler verkaufen, um sich Neuzugänge zu besorgen. Ola John will den Klub nicht unbedingt verlassen, denn es gibt das schlechte Vorbild seines Bruders Collins, der ebenfalls mit 19 den Weg zum FC Fulham in die Premier League wählte und nach zahlreichen Misserfolgen inzwischen mit 26 Jahren in der zweiten Liga im Iran gelandet ist.

Huub Stevens wünscht sich Memphis Depay

Niederländische Medien berichten außerdem über ein Interesse der Knappen an Memphis Depay, dem 18-jährigen Juwel des PSV Eindhoven. Desweiteren ist zu hören, dass Cheftrainer Huub Stevens das Talent bereits als Verstärkung für den Profikader sehen würde. Depay wäre für die linke Außenbahn denkbar, seine Spielweise ähnelt der von Jefferson Farfan. Schnell, dribbelstark und technisch versiert – dazu noch sehr jung.

Im Moment befindet er sich seit längerer Zeit in Vertragsverhandlungen mit Eindhoven, man will ihn offenbar nicht abgeben. „Er steht noch bis 2014 bei PSV unter Vertrag und wir haben deutlich gemacht, dass wir gerne verlängern wollen. Depay und sein Berater denken darüber nach“, sagte der Technische Direktor Marcel Brands. Angesprochen auf das vermeintliche Interesse des FC Schalke zeigte Brands sich nur wenig beeindruckt: „Wir gehen davon aus, dass wir eine Einigung erzielen!“

Nach Goal.com-Informationen ist Schalke 04 bereit bis zu 25 Millionen Euro in die Mannschaft zu investieren. Grundlegend kann man allerdings nicht sagen, dass die genannten Spieler die „geforderten Stars“ sind. Es wären Verpflichtungen für die Zukunft, wenn sie denn am Ende auch zustande kommen.

Eure Meinung: Welchen Spieler würdet ihr euch als Verstärkung für Schalke wünschen?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig