thumbnail Hallo,

Private Gründe: Daum hört beim FC Brügge auf

Das Kapitel FC Brügge hat für Trainer Christoph Daum ein abruptes Ende gefunden, obwohl er äußerst erfolgreich war.

Berlin. Christoph Daum verabschiedet sich aus Belgien. Dort trainiert er seit sechs Monaten den FC Brügge. Jedoch ziehen ihn private Gründe wieder nach Deutschland.

Familie geht vor

Die ständige Pendelei zwischen Köln und Brügge ist der Hauptgrund dafür, dass der Motivationskünstler seine Zelte in Brügge abbricht - und nicht etwa eine Offerte aus der Bundesliga.

Kein Angebot aus der Bundesliga

Daum erklärte gegenüber dem Express: „Mein Abschied hat nichts mit einem Angebot aus Deutschland zu tun. Es wird viel spekuliert. Ich habe aber kein Angebot von einem anderen Klub.“ Auch nicht vom 1. FC Köln - obwohl er nach wie vor große Verbundenheit zu den „Geißböcken verspürt: „Der Der FC hat eine große Kraft. Ich denke, wenn die richtigen Entscheidungen getroffen werden, kann der Abstieg auch zu einer großen Chance werden

Für den FC Brügge ist es ein schmerzlicher Verlust, denn Daum führte den Verein bis auf Platz zwei der Jupiler League und damit in die Qualifikation für die Champions League. Die Rücktrittsankündigungen des erfahrenen Trainers sind natürlich der perfekte Nährboden für allerlei Spekulationen.

Eure Meinung: Würde Christoph Daum überhaupt zur Hertha passen?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig