thumbnail Hallo,

Platz 15 in der abgelaufenen Spielzeit, lange in Abstiegsgefahr und die schwächste Bundesligasaison der HSV-Geschichte haben Spuren hinterlassen. Darum fordert Fink neue Spieler.

Hamburg. „Wir werden den Kader ordentlich verstärken“, sagte Thorsten Fink, Trainer des Hamburger SV, sofort nach dem letzten Spiel gegen Aufsteiger FC Augsburg, welches mit einer knappen 0:1-Niederlage für den HSV endete. Gerade der mangelhafte Spielaufbau hatte beim Coach, der im Oktober 2011 das Traineramt von Michael Oenningübernommen hatte, für Sorgenfalten auf der Stirn gesorgt. Das soll, wenn es nach Fink geht, in der kommenden Saison anders und besser werden. Fink, der nach dem letzten Spieltag froh war, „dass es jetzt vorbei ist“, will sich „in allen Bereichen verbessern“.

Hauptaugenmerk von Fink: Ein zentraler Mittelfeldspieler

In einem Interview mit Sport Bild sagte der HSV-Trainer: „Bis zum Trainingsauftakt Anfang Juli will ich meinen zentralen Mittelfeldspieler haben, damit wir mehr spielerische Struktur kriegen!“ Ob es bei dem einen Mittelfeldspieler bleiben wird, steht allerdings in den Sternen, denn bereits am Samstag sagte Fink, es dürften auch gerne zwei ordnende Hände im Mittelfeld hinzu kommen.

Guerrero soll gehalten werden

Im Offensivsektor setzt Thorsten Fink weiterhin auf Peruaner Paolo Guerrero. Doch auch ihm soll ein weiterer Spieler zur Seite stehen - Artem Rudnev vom polnischen Klub Lech Posen, Tabellenvierter der Ekstraklasa. „Er ist ein laufstarker Spieler, ein Torjäger, eine Maschine. Er wird uns mit seinem intensiven Spiel verbessern“, schwärmte der 44-Jährige von Rudnev – obwohl der Vertrag noch nicht unterschrieben wurde.

Nicht stolz, aber wichtige Erkenntnisse

Fink selbst sagte nach dem letzten Spieltag, auch wenn die Qualität des Kaders kaum mehr zulasse, sei man nicht stolz auf den Klassenerhalt, sondern habe wichtige Erkenntnisse sammeln können, wo man bei Verbesserungen anzusetzen habe. Doch auch bei der Mentalität seines Teams habe er Ansatzpunkte gefunden, die es zu verbessern gälte. „Wir müssen jedes Spiel gewinnen wollen. Ein Spieler muss weiterkommen wollen. Das ist die Charaktereigenschaft Siegeswillen, die hatten sie nicht“, sagte der Coach laut kicker.

Eure Meinung: Wird es Fink gelingen, für die kommende Saison eine schlagkräftige HSV-Truppe zu formieren, wie wieder um die internationalen Plätze mitspielen wird?


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig