thumbnail Hallo,

Gewiss ist er kein begnadeter Techniker. Kampf und Leidenschaft haben ihn bei Dynamo Dresden bekannt gemacht und auch einige Bundesligisten zeigen Interesse am 26-jährigen.

Dresden. Die Serie war schon wirklich beeindruckend lang: Seit zehn Partien wartete Robert Koch von Dynamo Dresden auf einen Treffer. Mit seinem 1:0-Siegtor gegen den FC St. Pauli stoppte er seinen Negativlauf und bewies stattdessen, wieso ihn gleich mehrere Interessente aus der Bundesliga im Notizbuch stehen haben.

Köln und Schalke haben Interesse

Es gibt mehrere lukrative Angebote aus der Bundesliga für den gebürtigen Oberlausitzer, der mit seinem Spielverständnis und seinem Kampfgeist zu überzeugen weiß. Koch bestätigte gemäß BILD: „Ja, es gibt Angebote aus der Bundesliga.“ Schalke und Köln sind am 26-Jährigen angeblich dran.

Koch fühlt sich wohl in Dresden

Für ihn zählt jedoch der Moment, denn der emotionale Spieler ist als Publikumsliebling in Dresden anerkannt und fühlt sich sichtlich wohl in der Elbstadt. Vor allem im Glücks-Gas-Stadion. Dementsprechend begeistert war er, als er endlich getroffen hatte: „Das tat einfach nur gut. Damit habe ich das erste und letzte Heimspiel-Tor der Saison geschossen“, erklärte er gutgelaunt. Danach verteilte er noch einen kleinen Seitenhieb an die zahlreichen Kritiker: „Und allen das Maul gestopft, die mich nach meiner Tor-Flaute kritisiert hatten.“

Bundesliga als einmalige Chance

Trotzdem macht er sich ernsthaft Gedanken wegen eines Transfers in die Erstklassigkeit, wenn er sagt: „So eine Chance bekommt man vielleicht so schnell nicht wieder. Deshalb sollten wir uns nach der Saison zusammensetzen und noch mal in Ruhe darüber unterhalten.“

Eure Meinung: Was haltet ihr von Robert Koch?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig