thumbnail Hallo,

Was wird aus Shinji Kagawa? Der Japaner lässt die BVB-Verantwortlichen nach wie darüber vor im Unklaren, wie es mit ihm weitergeht - Dortmund will nun Klarheit.

Dortmund. Noch immer ist offen, ob Shinji Kagawa seinen Vertrag beim designierten deutschen Meister Borussia Dortmund verlängern wird. Der BVB soll dem Japaner ein Angebot vorgelegt haben, das sein Arbeitspapier um drei Jahre verlängern würde, von einem Jahresgehalt in Höhe von drei Millionen Euro ist dabei die Rede - Kagawa zögert aber nach wie vor mit einer Unterschrift.

Watzke drückt auf die Tube

Dabei hatte Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke gefordert, dass „bis zum Monatsende“ eine Entscheidung fallen solle. Im Juni 2013 läuft Kagawas Vertrag aus, falls er nicht verlängert, werden die Borussen ihn wohl in diesem Sommer abgeben, da man dann noch eine stattliche Ablösesumme kassieren könnte. Manchester United und der FC Chelsea sollen interessiert sein.

Laut kicker will sich BVB-Sportdirektor Michael Zorc mit Kagawa und dessen Agenten nun „in einem vernünftigen Dialog“ austauschen.

Zorc weiter: „Es geht auch um die weitere Planung, die andere Positionen betrifft. Wir brauchen Planungssicherheit.“

„Sollte Shinji uns verlassen, geht es trotzdem weiter“

Für Meistertrainer Jürgen Klopp jedenfalls wäre Weggang des Technikers offenbar kein Weltuntergang: „Dass wir in identischer Besetzung die nächsten 25 Jahre zusammenspielen, ist ohnehin wenig wahrscheinlich. Sollte Shinji uns verlassen, geht es trotzdem weiter.“

Eure Meinung: Sollte Kagawa beim BVB bleiben?


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!
Auf http://m.goal.com bekommst du die ganze Fußball-Welt auf dein Handy

Dazugehörig