thumbnail Hallo,

Dass russische Vereine nicht selten jedes Maß für realistische Ablöse- und Gehaltssummen verloren haben, ist bekannt. Aber das angebliche Angebot für Arda Turan schlägt alles.

Anzhi. Der Arbeitgeber von Guus Hiddink, der russische Verein Anzhi Makhachkala, ist nach türkischen Medienberichten fest entschlossen, Arda Turan zu verpflichten. Arda, der für zwölf Millionen Euro von Galatasaray Istanbul nach Spanien zu Atletico Madrid gegangenen ist, soll in seinem Vertrag eine Ablösesumme von 24 Millionen Euro festgeschrieben haben – eine Summe, die Anzhi offensichtlich nicht abschreckt, den türkischen Nationalspieler zu sich zu holen.

Arda schon jetzt der teuerste türkische Spieler

Nach einer Meldung der Zeitung Vatan ist Arda, der mit seinem Wechsel für zwölf Millionen Euro zu Atletico Madrid der teuerste türkische Spieler ist, kurz davor, einen neuen Rekord aufzustellen. Das vor allem in den letzten zwei Jahren durch spektakuläre Transfers aufgefallene Team von Anzhi, hat nach Informationen von Vatan ein Auge auf den Nationalspieler geworfen. In Ardas Vertrag, der bis 2015 läuft, steht eine Ablösesumme von 24 Millionen Euro festgeschrieben. Der türkische Nationalspieler kassiert während dieser Zeit knapp 2,6 Millionen Euro an Gage - netto und jährlich. Allerdings lässt die Summe, die Anzhi dem Vernehmen nach plant für ihn zu zahlen, jede Kinnlade runter klappen.

Angebliches Gehaltsangebot von 7,5 Millionen Euro – netto und jährlich

Nachdem Anzhi schon Guus Hiddink für zehn Millionen Euro Gehalt als ehemaligen türkischen Nationaltrainer unter Vertrag genommen hat, werden sie sich nun darum bemühen, Arda Turan, der schon bei der türkischen Nationalelf als Hiddinks Augapfel galt, zu sich zu holen. Und das Angebot dürfte Arda überzeugen: Der russische Club plant den Berichten nach, ihm das Dreifache seines jetzigen Gehalts zu zahlen: Das wäre die „Kleinigkeit“ von 7,5 Millionen Euro pro Jahr! Ein absolut fürstliches Gehalt und ein echter Motivationsgrund, von Spanien nach Russland zu wechseln.

Wer und was ist Anzhi?

Der Club Anzhi liegt im Norden Kaukasiens im an Russland angeschlossenen Daghestan - und sein Eigner ist einer der reichsten Männer der Welt, Süleyman Kerimov. Der laut Forbes Liste mit seinem Vermögen von 7,8 Milliarden Dollar an 118. Stelle der Liste der reichsten Männer der Welt steht, hat vor allem in den letzten zwei Jahren wichtige Investitionen ins Team getätigt. Nachdem Anzhi letzte Saison Roberto Carlos von Fenerbahce Istanbul geholt hatte, kam kurz darauf für eine Summe von 27 Millionen Euro noch Samuel Eto´o von Inter hinzu. Der Star aus Kamerun erhält nach Medienberichten 21 Millionen Euro Jahresgehalt von Anzhi - und zusätzlich wurde noch von Chelsea Yuri Zhirkov  für 15 Millionen Euro verpflichtet sowie in der Transferphase dieser Saison Samba von den Blackburn Rovers eingekauft. Anzhi schnürt ein gewaltiges Paket in Russland.

Eure Meinung: Sollte Arda Turan für die Gage Verein und Land wechseln?

Dazugehörig