Wechselt Bancé zu Eintracht Frankfurt?

Der Bundesliga-Absteiger schaut sich anscheinend nach einer möglichen Alternative für Theofanis Gekas um und ist in Dubai fündig geworden.
Frankfurt. Für Eintracht Frankfurt ist Theofanis Gekas diese Saison zu teuer, weswegen der Zweitligist nun die Fühler nach Aristide Bancé ausgestreckt haben soll. Der Ex- Mainzer steht zurzeit bei Al-Ahli in Dubai unter Vertrag und soll für ein Jahr ausgeliehen werden.

Gekas zu teuer

Der Absteiger möchte den Griechen diese Saison aufgrund seines hohen Gehalts nicht behalten. Das Interesse an Bancé heizt nun weiter die Gerüchteküche an. Der Burkiner spielte vom Sommer 2008 bis August 2010 für den FSV Mainz 05 und war maßgeblich am Aufstieg der Mainzer beteiligt.

Veh trifft Bancé in Frankfurt

Nach SID-Informationen gab es am Mittwoch bereits ein Treffen in einem Frankfurter Hotel zwischen dem Stürmer, Trainer Armin Veh und Manager Bruno Hübner. Allerdings soll der Afrikaner nur ausgeliehen werden, die Ablösesumme für Bancé liegt bei drei Millionen Euro.

Vertrag bis 2014

Jedoch hat Bancé bei Al-Ahli noch einen Vertrag bis 2014, zuletzt wurde er an Umm Salai nach Katar ausgeliehen. Somit scheint ein Leihgeschäft nicht unmöglich. Damit könnte es auch zu einem Abschied von Gekas kommen.

Eure Meinung: Kehrt Bancè in die nach Deutschland zurück?