thumbnail Hallo,

Völlig überraschend mussten sich die jungen Männer aus dem Land des Welt- und Europameisters im Viertelfinale gegen Uruguay geschlagen geben.

Bursa. Top-Favorit Spanien ist bei der U20-WM in der Türkei völlig überraschend bereits im Viertelfinale ausgeschieden. Die Nachwuchsfußballer aus dem Land des Welt- und Europameisters, die ihre vier Turnierspielen zuvor allesamt gewonnen hatten, mussten sich Uruguay in der Verlängerung mit 0:1 (0:0, 0:0) geschlagen geben. Das Tor des Tages erzielte der eingewechselte Felipe Avenatti in der 103. Minute per Kopf.

Erst vor drei Wochen hatte die spanische U21-Auswahl in Israel ihren EM-Titel erfolgreich verteidigen können. Bei einer U20-WM warten die Iberer jedoch seit 1999 auf einen Titel.

"Das hätte ich mir wirklich nie träumen lassen, in der Verlängerung reinzukommen und das Siegtor zu schießen - und dann auch noch gegen einen Gegner wie Spanien", sagte Uruguays Matchwinner Avenatti, der mit 1,96 m der größte Feldspielers des Turniers ist und diesen Vorteil bei seinem Kopfballtreffer nach einer Ecke ausnutzen konnte. Im Halbfinale geht es nun am Mittwoch gegen den Irak, der Südkorea mit 5:4 im Elfmeterschießen bezwang. Nach 120 Minuten hatte es 3:3 (2:2, 2:1) gestanden.

Frankreich auch im Halbfinale

Zuvor setzte sich Frankreich im Viertelfinale erwartungsgemäß mit 4:0 (3:0) gegen Außenseiter Usbekistan durch. Den Treffer zum 4:0-Endstand erzielte Verteidiger Kurt Zouma (64.), an dem Bundesligist VfL Wolfsburg Interesse hat. Frankreich trifft in der Vorschlussrunde auf Ghana, das sich gegen Chile mit 4:3 (2:2, 1:2) nach Verlängerung durchsetzte.

EURE MEINUNG: Könnte auf Spanien ein Nachwuchsproblem zukommen?

Dazugehörig