thumbnail Hallo,

Arjen Robben: Argentiniens Sieg war unverdient

Der Bayern-Star spricht von einem unverdienten Sieg der Argentinier. Trotz der Pleite zieht der Flügelstürmer ein positives WM-Fazit.

Sao Paulo. Der Niederländer Arjen Robben hat nach der Niederlage im WM-Halbfinale die Leistung der Argentinier angezweifelt.

"Argentinien hat nicht verdient gewonnen", so der Star des FC Bayern München. "Sie hatten kaum Chancen und die besten Chancen hatten wir." Die Niederländer hatten am Mittwoch gegen die Südamerikaner nach torlosen 120 Minuten mit 2:4 nach Elfmeterschießen verloren.

Im Spiel um Platz drei trifft das Team von Louis van Gaal auf WM-Gastgeber Brasilien. Viel abgewinnen kann Robben der Partie jedoch nicht: "Ehrlich, das ist kein Titel der mich interessiert."

Positives WM-Fazit

Trotz der bitteren Enttäuschung über die verpasste Chance zum zweiten Mal in Folge nach 2010 in das Endspiel einer Weltmeisterschaft einzuziehen, zog Robben ein positives Fazit der bisherigen WM: "Ich bin sehr stolz auf dieses Team. Natürlich ist es schwierig, wenn man so knapp scheitert, aber die Tatsache, dass wir bis hierhin gekommen sind ist unglaublich", so der 30-jährigen, der zudem keinen seiner Mannschaftskollegen kritisieren wollte: "Wir dürfen niemandem die Schuld geben, jeder von uns hat einen tollen Job gemacht."

Dazugehörig