thumbnail Hallo,

Jetzt also doch: Der Nationaltrainer will den scheidenden Weltmeister noch zur EM 2016 führen und seinen Vertrag erfüllen. Ein kleiner Umbruch steht bevor.

Madrid. Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque wird seinen Vertrag doch erfüllen. Infolge des WM-Vorrunden-Ausscheidens des Titelverteidigers hatte er mit seinem Rücktritt kokettiert, nach Gesprächen mit dem Verband änderte der 63-Jährige seine Meinung.

Das berichtet die AS. Gleichzeitig soll del Bosque aber den Umbruch im spanischen Team einleiten. Demnach werden Xavi, Xabi Alonso und David Villa in der Nationalmannschaft keine Rolle mehr spielen und Spieler aus der U21 sollen ab September verstärkt in der A-Mannschaft zum Zuge kommen.

Gemeinsam mit del Bosque wird auch der Trainerstab intakt bleiben. Co-Trainer Toni Grande wird genauso weitermachen wie Konditionstrainer Javier Minano. "Ihre Arbeit wird nicht angezweifelt. Wie bei del Bosque, ist unsere Unterstützung für sie stark", wird eine Verbandsquelle zitiert. Darüber hinaus bleibt Albert Celades Trainer der spanischen U-21-Nationalmannschaft und Antolin Gozalo wird weiter als Analyst arbeiten.

Dazugehörig