thumbnail Hallo,

Der Stürmerstar, Siegtorschütze gegen England, hat über seine Social-Media-Kanäle von der englischen Queen im Falle eines Sieges gegen Costa Rica eine Gegenleistung eingefordert.

Recife. Italiens Starstürmer Mario Balotelli hat im Internet mal wieder für Schlagzeilen gesorgt. "Wenn wir Costa Rica schlagen, möchte ich einen Kuss, natürlich auf die Wange, von der Queen haben", twitterte Balotelli mit drei vor Freude weinenden Smileys versehen.

Der extrovertierte Angreifer reagierte damit auf die 1:2-Niederlage Englands gegen Uruguay, der zweiten Pleite für die Briten im zweiten Spiel. Nur wenn Italien am Freitag (18.00 MESZ im Liveticker) gegen Costa Rica gewinnen sollte, haben die Three Lions noch eine Chance auf den Einzug ins Achtelfinale.

Ex-Nationalspieler Gary Lineker reagierte mit Zynismus auf die neuerliche Niederlage. "Wir sind fast so schlecht wie Spanien!", teilte der WM-Rekordtorschütze seines Landes in dem Kurznachrichtendienst mit. Zuvor hatte auch der englische Comedian Simon Brodkin alias Jason Bent gelästert. "Ich habe jahrelang darauf gewartet, dass England spielt wie Spanien. Jetzt ist es soweit", twitterte er.

Stürmer Balotelli hatte mit seinem entscheidenden Treffer im WM-Auftaktspiel gegen die Engländer (2:1) maßgeblichen Anteil daran, dass die Mannschaft um Superstar Wayne Rooney erst in diese missliche Lage geraten ist. Der 23-Jährige hatte mit seinen Kurzmeldungen in den sozialen Netzwerken zuletzt immer wieder für Aufregung gesorgt.

Dazugehörig