thumbnail Hallo,

Brasilien: Pele sieht "perfekte Mischung"

Bei der anstehenden Weltmeisterschaft erwarten die Fans vom Gastgeber nichts geringeres als den Titel. Pele sieht neben einer gesunden Mischung auch gute Chancen.

Sao Paulo. In vier Tagen beginnt die Weltmeisterschaft 2014 mit dem Duell zwischen Brasilien und Kroatien. Die Fans werden vom Gastgeber einen Sieg erwarten, ohnehin soll am Ende der sechste WM-Titel stehen. Pele rechnet seinem Land dabei gute Chancen aus.

Im Interview mit der Times of India argumentierte die Legende: "Es gibt eine perfekte Mischung aus Jugend und Erfahrung. Der Torhüter und die Verteidiger sind erfahren, die Mittelfeldspieler und die Angreifer hingegen sind jünger." Dies sei seiner Meinung nach von Vorteil, benötige man defensiv doch vorrangig Erfahrung. "Offensiv kann die Jugend den Unterschied machen. Sie schrecken nicht davor zurück, etwas Unorthodoxes zu machen – und das zahlt sich im Fußball aus", so der 73-Jährige weiter.

Neymar "ein Genie"

Letzteres bezieht sich natürlich zu einem großen Teil auf Neymar, der jetzt schon jetzt mit Pele verglichen wird. "Die Zeiten haben sich geändert", wird der König, wie er in Brasilien genannt wird, ein wenig nostalgisch: "1958 war ich erst 17 und ich spielte Vereinsfußball nur in meinem Land. Neymar ist 22 und hat die Erfahrung eines Jahres in Spanien. Es hilft einem Spieler, sich andere Stile des Fußballs anzueignen." Mit Blick auf das Talent und die Fähigkeit, eine Mannschaft anzuführen, sei der Youngster ohnehin über alle Zweifel erhaben: "Der Junge ist ein Genie."

Trotz der eigenen Qualitäten hat Pele nicht den Blick auf die anderen Mannschaften vergessen. "Es sind einige Teams aus Europa dabei, die den Titel in Brasilien gewinnen können. Aber Brasilien, Argentinien und Uruguay werden ihr Bestes geben, um die Trophäe in Südamerika zu behalten. Es wird also ein schweres Unterfangen für die Europäer", so seine Prognose.

Argentinisches Trio "sollte Unmengen an Toren erzielen"

Gute Karten hätte dabei die deutsche Nationalmannschaft: "Deutschland kann es diesmal gelingen. Sie warten schon zu lange auf ihre vierte Krönung. Sie haben eine starke Mannschaft und die Spieler sind rechtzeitig von den Verletzungen zurückgekehrt."

Erzrivale Argentinien habe ebenfalls exzellente Chancen – vorausgesetzt, das Team agiere defensiv gut. "Das Trio Messi, Agüero und Higuain sollte Unmengen an Toren erzielen", ist Pele überzeugt. Weitere realistische Titelanwärter seien Uruguay, auch dank eines gewissen Heimvorteils, Italien und Spanien.

Dazugehörig