Welche Erkenntnis lieferte das Kamerun-Spiel für das DFB-Team?

Das 2:2 gegen Kamerun lieferte mehr Fragen als Antworten – und das kurz vor der WM. Im vorletzten Test vor dem Turnier überzeugte die Mannschaft von Trainer Jogi Löw nicht.

Mönchengladbach. Es gibt zwei mögliche Ansätze für ein Freundschaftsspiel vor einem großen Turnier: Man kann einen echten Härtest simulieren und sich einen starken Gegner aussuchen. Oder man wählt einen etwas "kleineren" Gegner und baut darauf, dass sich das Team mit einem einfachen Sieg und vielen Toren Selbstbewusstsein für die kommende Aufgabe holt.

Für die deutsche Nationalmannschaft war Kamerun am Sonntag eher ein Härtetest, obwohl viele Leute den Gegner eher in die zweite Kategorie eingeordnet hätten. Die Afrikaner zeigten der Löw-Truppe beim 2:2 auf, dass sie noch an sich arbeiten muss, wenn sie die Erwartungen in ihrem Heimatland erfüllen will. Aber welche Erkenntnis lieferte das Unentschieden Eurer Meinung nach?

Die Abwehr zeigte sich in den wichtigen Szenen ziemlich wacklig, im Mittelfeld suchen Spieler wie Sami Khedira und Mesut Özil nach ihrer Form und der Sturm findet ohne echten Stürmer fast gar nicht statt. Keine guten Aussichten für die WM in Brasilien – und deshalb auch die Erkenntnis, dass es mit dem erträumten Titel auf keinen Fall etwas wird, weil das Team weder eingespielt noch fit noch qualitativ überzeugend ist.

Alles vom DFB-Team bei Goal

Oder seid Ihr bei Eurem Urteil etwas nachsichtiger und vertraut darauf, dass bis zum WM-Start noch einige Dinge verändert und verbessert werden. Immerhin sind es noch zwei Wochen bis zum ersten Auftritt gegen Portugal – und damit genügend Zeit, damit an der Form, Fitness und Mannschaft gewerkelt werden kann.

Oder seid Ihr grundsätzlich der Meinung, dass man die Testspiele als Wegweiser für ein anstehendes Turnier komplett ignorieren kann? Vor der WM 2006 unterlag die deutsche Elf in einem berühmten Test im März in Italien mit 1:4 – und brachte dennoch drei Monate später das Sommermärchen auf den Weg. In vier Wochen, wenn die Party in Brasilien läuft, wird sich sowieso niemand mehr an den durchwachsenen Abend in Mönchengladbach erinnern.

Schreibt uns Eure Meinung und stimmt bei unserer Umfrage ab!