thumbnail Hallo,

Der nimmermüde Angreifer freut sich auf die breite Weltöffentlichkeit in Brasilien. Die Gruppe will er mit Kroatien unbedingt überstehen, danach sei alles möglich.

Wolfsburg. "Ich konnte schon immer mehr und schneller laufen als viele andere", erklärt Ivica Olic ganz simpel sein Erfolgsrezept, das ihn mit 34 Jahren noch einmal 14 Saisontore für den VfL Wolfsburg schießen ließ. Trotz seines Alters besticht er mit enormer Lauf- und Kampfstärke, die er auch bei der WM in Brasilien an den Tag legen will.

Gleich im Eröffnungsspiel darf Olic mit Kroatien gegen den Gastgeber antreten (12. Juni). "Das wird ein Highlight", freut er sich im kicker. "Ich habe gelesen, weltweit gucken 1,8 Milliarden Menschen zu. Das ist Wahnsinn."

Überraschung gegen Neymar & Co.?

Angst vor der übermächtigen Selecao, die zudem Heimvorteil hat, verspürt der Sturm-Oldie nicht. "Wir werden nicht enttäuschen", verspricht Olic und kündigt eine "Überraschung" an.

Nichtsdestotrotz seien die Brasilianer "der Favorit in unserer Gruppe. Aber Mexiko und Kamerun können wir schaffen", peilt der Wolfsburger das Achtelfinale an - und vielleicht sogar noch mehr: "Wenn wir die Gruppe überstehen, ist alles möglich."

Dazugehörig