thumbnail Hallo,

Auch in diesem Jahr strebt der Triple-Sieger des Vorjahres nach großen Zielen. Dennoch versucht er die immense WM-Erwartungshaltung an die DFB-Elf zu dämpfen.

München. Thomas Müller strotzt vor den anstehenden Aufgaben in der Rückrunde mit Bayern München und der WM 2014 mit Deutschland nur so vor Ehrgeiz. Die Ziele für 2014 "können im Endeffekt nur Titel sein".

Die unglaublichen Ansprüche an die DFB-Elf kritisierte der 24-Jährige gegenüber merkur-online jedoch: "Titel sind nicht planbar. Das sollte man auch in Deutschland irgendwann einsehen." Nur zu gerne würde er seinen Sensationscoup der letzten Endrunde nun in Brasilien wiederholen.

"Das hat noch keiner geschafft"

Damals wurde der gebürtige Oberbayer sensationell Torschützenkönig: "Ich werde alles daran setzen, dass ich meine Torjägerkanone verteidigen kann. Aber ich sehe die Chancen nicht allzu realistisch. Ich glaube, das hat noch keiner geschafft."

Obwohl die Rückrunde mit dem FC Bayern für ihn momentan im Fokus steht, ist die Weltmeisterschaft nicht mehr auszublenden: "Die ist im Hinterkopf. Man denkt daran, dass sie in diesem Jahr stattfindet. Aber jetzt aktuell beschäftige ich mich eigentlich nur mit dem Auftakt der Rückrunde."

EURE MEINUNG: Wird Thomas Müller mit Deutschland Weltmeister?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig