thumbnail Hallo,

Der defensive Mittelfeldspieler arbeitet hart für sein Comeback, will jedoch nichts überstürzen um seine Reise an den Zuckerhut im Sommer nicht zu gefährden.

Köln/Agadir. Nationalspieler Bastian Schweinsteiger blickt trotz seiner erneuten Knöchel-Operation zuversichtlich in Richtung Weltmeisterschaft in Brasilien im Sommer. "Ich hatte noch keinen Augenblick Angst um meine WM-Teilnahme", sagte der Mittelfeldspieler von Bayern München im Gespräch mit dem Sport-Informations-Dienst (SID).

Es nerve ihn zwar, "dass ich nicht spielen kann. Aber ich muss Rücksicht nehmen auf meinen Körper. Es ist ja nicht das erste Mal...", fügte der 29-Jährige an. Schweinsteiger hatte sich Mitte November erneut einem Eingriff an seinem bereits im Sommer operierten rechten Sprunggelenk unterziehen müssen. Seine Rückkehr auf den Rasen strebt er zu Beginn des Wintertrainingslagers der Bayern am 5. Januar in Katar an.

Schweisteiger arbeitet für die Rückkehr

"Leichtes langsames Laufen ist möglich, aber mit dem Ball geht das noch nicht. Das wird noch ein bisschen dauern", sagte Schweinsteiger, der betonte, er arbeite für seine Rückkehr "deutlich härter als in Zeiten, in denen ich fit bin".

Derzeit, meinte er scherzhaft, befinde er sich "noch in einer Art Urlaubsposition". Das erlaubte ihm einen kurzen Auftritt bei der Wahl der Sportler des Jahres am vergangenen Sonntag in Baden-Baden, bei der die Bayern als beste Mannschaft 2013 ausgezeichnet wurden. Mit Blick auf den ebenfalls anwesenden Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge fügte Schweinsteiger lächelnd an: "Ich spüre aber schon den Druck von Herrn Rummenigge."

EURE MEINUNG: Wird Schweinsteiger rechtzeitig wieder in Topform auflaufen können?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig