thumbnail Hallo,

Er hat sich gegen sein Geburtsland entschieden, weil er lieber das Trikot der spanischen Nationalmannschaft tragen möchte. Mit guten Leistungen will er sich für die WM empfehlen.

Madrid. Mit zehn Treffern in acht Spielen hat Diego Costa maßgeblichen Anteil am momentanen Erfolg von Atletico Madrid in der Primera Division. Durch starke Leistungen wolle er sich auch für die spanische Nationalmannschaft empfehlen, für die er sich jetzt endgültig entscheiden hat. Er hoffe, dass die Leute in Brasilien dafür Verständnis aufbringen.

"Ich möchte keine Probleme mit Menschen in Brasilien provozieren", sagt er gegenüber der Marca. "Ich möchte, dass die Leute meine Entscheidung akzeptieren." Nachdem Costa in der Vergangenheit bei zwei Freundschaftsspielen das Trikot Brasilians getragen hat, entschied er sich Anfang Oktober, zukünftig für Spanien aufzulaufen.

Diego Costa will Tore sprechen lassen

In Gesprächen mit dem Nationaltrainer habe dieser ihm keinesfalls eine Einsatzgarantie gegeben. "Vicente del Bosque hat mir gar nichts versprochen", bekräftigt Costa. Er sei sich im klaren darüber, "dass ich hart arbeiten muss, um mir eine Nominierung zu verdienen".

Im Falle eines direkten Duells gegen die Mannschaft seines Geburtslandes bei der im Sommer anstehenden WM hätte der Torjäger von Atletico keine Hemmungen. "Ob ich ein Problem damit hätte im WM-Finale gegen Brasilien zu treffen? Nein!" Bis dahin gilt es sich aber zunächst einmal einen Platz im Kader des Welt- und Europameisters zu erkämpfen.

EURE MEINUNG: Hat Diego Costa die richtige Entscheidung getroffen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig