thumbnail Hallo,

Der spanische Nationaltrainer sprach auch über die spanische Nationalmannschft und Barcelonas Verpflichtung von Neymar.

Madrid. Der Trainer der spanischen Nationalmannschaft Vicente Del Bosque sieht Deutschland als einen Kandidaten für den WM-Titel 2014. Seine Auswahl müsse, um erfolgreich zu sein, vor allem den Kampfgeist aufrechterhalten. Die spanische Liga beglückwünschte er zu Neymar.

Für die spanische Auswahl könne er nicht "40 Spieler einladen", beklagt Del Bosque gegenüber Radio Marca das Luxusproblem, zahlreiche Topspieler als Kandidaten für die Nationalmannschaft zu haben. "Man wirft uns vor, wir seien konservativ", so der Welt- und Europameister, aber wenn man Iniesta, Cazorla oder Fabregas habe, sei es schwierig, für jemanden eine Lücke zu finden.

Nationalcoach glaubt an eigene Stärke

Für Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Brasilien sieht er "Deutschland als Kandidaten". Aber auch seinem Team traut er es zu: "Wir verteidigen den Titel. Solange es bei uns keine Abnutzung des Kampfgeistes und der Lust auf die Nationalmannschaft gibt, werden wir auch weit kommen. Ob wir gewinnen, weiß ich nicht. Aber wir werden weit kommen."

Zuletzt äußerte sich der 62-jährige Nationaltrainer zu Barcelonas spektakulärer Verpflichtung des brasilianischen Tricksers Neymar: "Ich mag Neymar. Er ist ein Künstler und der spanische Fußball braucht Spieler von solchem Niveau. Wir dürfen unsere Grenzen nicht den richtig guten Leuten verschließen."

EURE MEINUNG: Wer wird Weltmeister?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig