thumbnail Hallo,

Sein Wort hat immer noch Gewicht. Und so horcht man vor allem in seiner Heimat auf, wenn Pele Spanien auf's Favoritenschild für die WM 2014 hebt.

Foxborough. Das Los der beste Fußballer der Welt zu sein, teilt er mit Größen wie Maradona, Franz Beckenbauer oder Zinedine Zidane. Und so klebt man vor allem in Brasilien an seinen Lippen, wenn Pele sich zur Lage des Fußballs äußert.

Spanien der Titelfavorit

Anlässlich einer Pressekonferenz im Gillette Stadion zu Foxborough erklärte der dreimalige Weltmeister, dass Spanien für ihn Titelfavorit Nummer eins bei der WM 2014 sei.

„Das weltbeste Team“

„Natürlich können wir nicht wissen, wie sie bei der WM 2014 spielen werden. Aber Stand heute sind sie das weltbeste Team“, so Pele. Der 71-Jährige „verehre Spanien schon lange und verfolge sie seit vier, fünf Jahren intensiv“.

Pele gerät ins Schwärmen

„Sie haben immer schönen Fußball gespielt, sind als Mannschaft am Besten organisiert. Sie sind ohne Zweifel der Favorit auf den Titel in zwei Jahren“, gerät Pele fast ins Schwärmen.

Brasilien noch nicht organisiert

Das wiederum hält sich bei seiner Bestandsaufnahme der eigenen Nationalmannschaft in Grenzen. Die Selecao sei „noch kein Team“; Nationaltrainer Mano Menezes wirke „etwas unsicher in der Zusammenstellung der Mannschaft“, so der brasilianische Nationalheld. Zwar verfüge man in Brasilien „über die besten Spieler der Welt“ aber: „Wir sind zum jetzigen Zeitpunkt noch kein gut organisiertes Team“.

EURE MEINUNG: Teilt Ihr Peles Meinung?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig