thumbnail Hallo,

Lewis Holtby und Co. sind nach der hochverdienten 0:1-Niederlage gegen Spanien schon vorzeitig ausgeschieden. Man sei sehr enttäuscht und beeindruckt von der spanischen Dominanz.

Netanya. Die deutsche U21 verliert zwar knapp aber völlig verdient mit 0:1 gegen ein spielerisch klar überlegenes Spanien. Wieder machte Alvaro Morata wie gegen Rußland spät das Goldene Tor und schießt das U21-DFB-Team aus dem Rennen. Die DFB-Protagonisten zeigten sich nach dem vorzeitigen Aus sehr enttäuscht und wollen sich jetzt im letzten Gruppenspiel gegen Russland gut verabschieden, um eine Blamage zu verhindern.

Holtby: "Haben verdientermaßen verloren"

Der U21-Kapitän, Lewis Holtby, zeigte sich nach dem Spiel sehr selbtkritisch und trauerte noch immer der unglücklichen Niederlage gegen Holland (2:3) nach: "Natürlich ist es scheiße, wenn du im ersten Spiel keine drei Punkte holst und du unglücklich verlierst. Da stehst du natürlich mit dem Rücken zur Wand. Wir haben heute keinen Zugriff bekommen. Die Konter, die wir hatten haben wir schlecht ausgespielt und haben verdientermaßen verloren", analysierte Holtby gegenüber Kabel 1. Trotzdem könne jeder "die Erfahrung mitnehmen." Dennoch habe man sich "mehr erhofft."

Holtby dachte auch schon an das nächste und letzte Spiel in diesem Turnier gegen Russland: "Für uns ist das Spiel gegen Russland das letzte Spiel und wir wollen uns unbedingt gut verabschieden. Wir wollen ein Sieg holen und das ist das wichtigste. Wir wollen uns nicht blamieren", untersteicht der U21-Kapitän.

Kevin Volland zeigte sich von der spanischen Dominanz ziemlich beeindruckt: "Ich denke, dass die Spanier technisch überragend waren. Für uns war es schwer, in die Zweikämpfe zu kommen."

Und U21-Torhüter Bernd Leno haderte mit der fehlenden Kondition: "Wir hätten die Konter besser ausspielen müssen und haben viele Bälle verloren. Man hat am Ende gemerkt, dass die Puste ausgeht, wir sind dem Ball viel hinterhergelaufen."

Adrion: "Schauen wir mal, wie es weitergeht"

Rainer Adrion interessierte sich nicht dafür, dass die Torschuss-Bilanz in der zweiten Hälfte 15:0 für Spanien lautete und analysierte das Spiel wie folgt: "Ja 15:0. Ich weiß natürlich jetzt nicht so genau, ob man das jetzt so nachvollziehen kann. Die Spanier waren natürlich dann überlegen im Laufe des Spiels in der zweiten Hälfte. Aber ich denke, dass wir auch nochmal Möglichkeiten, die wir besser zu Ende hätten spielen müssen. Aber da war natürlich das Problem im Durchsetzungsvermögen in der Offensivabteilung. Da haben wir sicherlich nicht den letzten Pass so gespielt, wie wir uns das vorgestellt haben. Man muss nachher auch sagen, dass Spanien sehr gute Abwehrspieler hat. Wir haben gekämpft. Man kann läuferisch und von der Einstellung der Mannschaft überhaupt keinen Vorwurf machen aber es hat nicht gereicht", bilanzierte der U21-Trainer nach der Partie.

Nichtsdestotrotz müsse man "das Ganze erst einmal analysieren." Außerdem habe man ja "noch ein Spiel gegen Russland." Danach wird man die Europameisterschaft genauestens aufarbeiten. Danach "schauen wir mal, wie es weitergeht", so Adrion.

Morata: "Freue mich sehr, zweimal der Matchwinner gewesen zu sein"

Alvaro Morata versetzte mit seinem Tor zum 1:0 kurz vor Schluss der jungen DFB-Elf den Turnier-K.o. Wie auch schon beim Auftaktspiel seiner Spanier, machte er das einzige und entscheidende Tor: "Ich freue mich sehr, zweimal der Matchwinner gewesen zu sein. Aber ich kämpfe natürlich immer für das gesamte Team. Und unsere Mannschaft hat heute eine unglaublich kämpferische Leistung gezeigt gegen Deutschland, die sich da sehr schwer getan hat", erklärt der sichtlich erfreute Matchwinner.

Angesprochen auf den weiteren Verlauf des Turniers seiner Spanier und ob man nun auch Titelfavorit sei, antwortet der junge Spanier trocken: "Ja, wir sind natürlich Favorit auf den Titel, so wie alle Mannschaften, die noch bislang im Turnier drinnen sind."

EURE MEINUNG: Hat sich die deutsche U21 in diesem Turnier blamiert?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig