thumbnail Hallo,
Das Tischtuch zwischen Leitner und Adrion scheint nun endgültig zerschnitten

Moritz Leitner rechnet mit Rainer Adrion ab: "Das ist eine Frechheit"

Das Tischtuch zwischen Leitner und Adrion scheint nun endgültig zerschnitten

Bongarts

Nach seiner Suspendierung aus dem Kader für die U-21-Europameisterschaft hat sich Moritz Leitner über Trainer Rainer Adrion beschwert und macht seinem Unmut Luft.

Dortmund. Moritz Leitner von Borussia Dortmund hat öffentlich mit U-21-Nationaltrainer Rainer Adrion abgerechnet. Adrion hatte Leitner zuvor aus dem Kader der deutschen Nationalmannschaft für die U-21-Europameisterschaft geworfen und dem 20-Jährigen Medienberichten zufolge charakterliche Schwächen und ein Mentalitätsproblem attestiert.

"Das ist eine Frechheit. Ich dachte, dass es beim Fußball um Leistungen und nicht um irgendwelche Sympathie-Punkte geht. Was die Leistung auf dem Platz angeht, kann man mir nichts vorwerfen. Wenn man mir charakterlich etwas vorwirft, ist es sehr, sehr komisch", klagte Leitner in der Sport Bild.

Auch BVB-Trainer Jürgen Klopp unterstützte seinen Spieler: "Moritz ist ein toller Typ, hat sich als Spieler und Persönlichkeit toll entwickelt."

Leitner und Adrion schon zuvor im Clinch

Es ist nicht das erste Mal, dass Leitner mit Adrion aneinandergerät. Bereits Ende März war Leitner für das Testspiel in Israel (2:1) suspendiert worden, nachdem sich seine Mitspieler Kevin Vogt und Jan Kirchhoff über ihn beschwert haben sollen. Leitner soll Vogt verbal heftig attackiert haben.

Der Mittelfeldspieler attackierte Adrion - dieser könne seinen Charakter nicht beurteilen: "Ein Trainer, der mich vielleicht in seinem Leben fünfmal gesehen hat, aber etwas über meinen Charakter sagt. Das ist frech. Ich war beim Champions-League-Finale dabei, aber für die U-21-EM reicht es nicht. Das ist komisch."

Leitner: Werde Adrion nicht anrufen

Klar ist für den gebürtigen Münchner außerdem, dass er nicht auf Adrion zugehen wird: "Ich werde den Trainer ganz sicher nicht anrufen. Er hat diese Behauptung aufgestellt. Der Trainer, mit dem ich jeden Tag zusammenarbeite, hat ganz klar ein anderes Statement abgegeben."

Seine Nationalmannschaftskarriere startete Leitner bei der U-17-Mannschaft Österreichs. Nachdem er 2010 die deutsche Staatsbürgerschaft erhielt, absolvierte er insgesamt 20 Länderspiele für die deutschen Junioren-Nationalmannschaften. 2011 wechselte er von 1860 München zu Borussia Dortmund, in der vergangenen Saison kam er auf 31 Pflichtspiel-Einsätze für den BVB.

EURE MEINUNG: Wie bewertet Ihr die Entscheidung von Adrion Leitner aus dem U21-EM-Kader zu werfen? Zu Recht?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig