thumbnail Hallo,

Manuel Neuer war für die Nationalmannschaft ein sicherer Rückhalt. Auch im Halbfinale gab er bis zum Schluss alles, derzeit fühlt er sich leer.

München. Manuel Neuer kassierte gegen Italien im Halbfinale zwei Tore. Er war bei beiden Toren aber machtlos. Am Ende des Spiels gab er noch einmal alles um vielleicht doch noch den Ausgleich zu erzielen. Nach dem Spiel war Neuer sehr enttäuscht.

Neuer ist enttäuscht

„Wir sind alle sehr enttäuscht. Es ist eine gewisse Leere in jedem von uns, wir können es eigentlich gar nicht fassen. Wenn man das Turnier sieht, wenn man sich mit Italien vergleicht, dann haben wir doch den besseren Fußball gespielt! Aber leider nicht in der ersten Halbzeit. Dementsprechend ist man nun drauf. Ich kann gar nicht beschreiben, was in mir vorgeht“, sagte er gegenüber der tz.

Zwei Fehler – Zwei Tore

Weiterhin erklärte der Nationaltorwart, wie die Nationalmannschaft die Italiener eigentlich angehen wollte. „Wir wollten die Mitte schließen, weil wir auch wussten, dass Pirlo, de Rossi oder Montolivo sehr gute Passgeber sind. Das hat man ja mit dem Ball vor dem 2:0 gesehen“, sagte Neuer, sah aber auch die Schwächen im deutschen Spiel: „Ich glaube, dass wir gerade in der ersten Hälfte nicht den richtigen Zugriff auf die Italiener hatten. Sie hatten es zu einfach! Das sieht man ja an den Toren. In den Situationen, in denen wir hätten da sein müssen, waren wir nicht da. Und so geraten wir in Rückstand. In der zweiten Halbzeit sind wir dann so aufgetreten, wie man uns im Turnier kennen gelernt hat.“

Auffällige Schlussphase von Neuer

Gerade in der Schlussphase machte der Torwart auf sich aufmerksam, als er immer wieder nach vorne stürmte und sogar mit einem Flugkopfball im Mittelkreis den Ball nach vorne brachte. „Man muss ja versuchen, alles noch mal zu mobilisieren und die Chance zu wahren. Da nutzt es ja nichts, wenn ich hinten im Sechzehner stehen bleibe und warte, bis die Zeit runter läuft“, erklärte Neuer seine Ausflüge nach vorne.

Bittere Saison für Neuer

Insgesamt verlief die Saison für Manuel Neuer eher bitter. Schließlich sagte er bei seinem Abgang vom FC Schalke 04, dass er nach München gehe, um Titel zu sammeln. In der abgelaufenen Saison wurde er mit den Bayern aber nur dreimal Zweiter. Nun folgte auch noch die Halbfinalniederlage gegen Italien. „Das ist wohl das Bitterste, was einem passieren kann. Als Fußballer will man Erfolg haben, jeder in seinem Job. Man will das Maximale erreichen. Und gerade wir Profis streben das immer an und haben auch den Anspruch dazu, so was zu schaffen. Wir wollten unbedingt ins Finale kommen. Aber wir haben es leider nicht geschafft“, sagte der Keeper.

EURE MEINUNG: Wie fandet ihr Neuers Auftritt?

DAS EM 2012 PORTAL AUF GOAL.COM
NEWS | LIVE-TWICKER | MATCHCENTER | GRUPPEN & ERGEBNISSE


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig