thumbnail Hallo,

Der Star der Azzurri glaubt, die Italiener seien so gut wie der amtierende Europameister Spanien. Zudem freute er sich über das Lob für seinen Elfmeter gegen England.

Krakau. Italiens Spielmacher Andrea Pirlo gibt sich vor dem Halbfinale gegen Deutschland selbstbewusst. Er rechnet seinem Team nicht nur gute Chancen aus, die DFB-Elf zu besiegen, sondern glaubt sogar, dass sich Joachim Löws Truppe vor den Italienern fürchte.

Deutschland mit Angst, Spanien auf gleicher Höhe

Der 33-Jährige ist der Meinung, dass die Leistung im Viertelfinale gegen England gezeigt habe, dass man auch im Halbfinale gegen Deutschland bestehen könne. „Sie haben Angst vor uns“, so Pirlo auf einer Pressekonferenz am Dienstag. „Sie wissen, dass wir einige Probleme bereiten können. Wir sind auf dem Level Spaniens.“

Genaues Studium des Gegners

Dennoch hob der Spielmacher auch hervor, dass es sich bei Deutschland um einen starken Gegner handele: „Deutschland ist auf jeder Position im Team stark besetzt und das haben sie durch die Resultate, die sie bei dieser EM bisher erzielt haben, auch gezeigt. Ich erwarte ein schönes Spiel. Sie sind ein sehr starkes Team, aber wir wissen, dass wir sie schlagen können. Wir haben sie heute studiert und werden das auch in den nächsten beiden Tagen tun.“

Tor gegen Deutschland eine Verbesserung

Danach befragt, was man im Vergleich zum Spiel gegen England besser machen könne, antwortete Pirlo: „Wir können ein Tor erzielen. Verglichen mit England ist Deutschland eine Mannschaft, die spielen wird und Özil, der neben mir sein wird, wird der Dreh- und Angelpunkt sein. Aber wir sind hierhergekommen, um zu gewinnen.“

Chip-Elfer zur Demotivierung Joe Harts

Im Elfmeterschießen des Viertelfinales gegen England lupfte Pirlo seinen Elfmeter abgeklärt in die Mitte, während Englands Torwart Joe Hart bereits auf dem Weg in die, von ihm aus gesehen, rechte Ecke war. Vollkommen spontan, wie Pirlo erklärte: „Ich habe nicht trainiert, einen Elfmeter so zu schießen, das war in dem Moment vollkommen spontan. Ich sah, dass Hart ziemlich überzeugt von sich selbst war. Ich dachte, er müsse von seinem hohen Ross herunterkommen.“

Ballon d’Or aufgrund von Messi und Ronaldo unmöglich

Pirlos Trainer Cesare Prandelli hatte sich unterdessen gegenüber der Gazzetta dello Sport dafür ausgesprochen, dass Andrea Pirlo aufgrund seiner Leistungen für Verein und Nationalmannschaft den Ballon d’Or gewinnen solle. Solange aber Cristiano Ronaldo und Lionel Messi spielen, sieht Pirlo keine großen Gewinnchancen: „Diese Zwei stehen weit über allen anderen; sie erzielen beide je 60 Tore pro Saison. Solange es Messi und Ronaldo gibt, wird es für mich unmöglich sein, zu gewinnen.“

EURE MEINUNG: Deutschland fürchtet sich laut Pirlo vor Italien. Hat er damit Recht oder ist es eher umgekehrt?

DAS EM 2012 PORTAL AUF GOAL.COM
NEWS | LIVE-TWICKER | MATCHCENTER | GRUPPEN & ERGEBNISSE


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig