thumbnail Hallo,

Nasri könnte nach seinem Ausraster bis 2014 gesperrt werden. Auch das Verhalten von Yann M`Vila, Hatem Ben Arfa und Jeremy Menez soll genauer unter genauer untersucht werden.

Paris. Samir Nasri könnte zwei Jahre für Länderspiele gesperrt werden, weil die französische Fußball-Federation (FFF) das Verhalten des Mittelfeldspielers bei der Euro 2012 genau unter die Lupe nimmt. Das berichtet die französische Sportzeitung L`Equipe.

Journalisten wurden Schläge angedroht

Der Spieler von Manchester City sorgte für erste Negativschlagzeilen, als er sein Tor gegen England mit einer abfälligen Geste gegen die französische Presse feierte. Nach dem Viertelfinal-Aus der Equipe Tricolore gegen Spanien hat er nach einem hitzigen Wortgefecht in der Mixed-Zone einen Journalisten beleidigt und sogar Schläge angedroht.

Nasri-Ausraster sind Thema im Verband

Das Verhalten des 25-Jährigen passt nicht überein mit den Werten des französischen Fußball-Verbands. Daher möchte der Verband am nächsten Dienstag das Thema besprechen. Schlechte Erfahrungen mit dem Fehlverhalten von einigen französischen Nationalspielern hat man schon bei der WM 2010 gemacht, als massive Dissonanzen zwischen Trainerteam und Mannschaft gegeben hat.

Weitere Sperren drohen

Wegen der Vorfälle beim Turnier in Polen und der Ukraine könnte Nasri Berichten zufolge bis nach der WM 2014 bestraft werden. Auch das Verhalten von Yann M`Vila, Jeremy Menez und Hatem Ben Arfa beim EM-Turnier wird einer genaueren Untersuchung unterzogen. Sie könnten ebenfalls gesperrt werden.

EURE MEINUNG: Soll der Verband Samir Nasri für zwei Jahre sperren?

DAS EM 2012 PORTAL AUF GOAL.COM
NEWS | LIVE-TWICKER | MATCHCENTER | GRUPPEN & ERGEBNISSE


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig