thumbnail Hallo,

Das Halbfinale ist für das DFB-Team gebucht. Dabei zeigte die Mannschaft gegen Griechenland die wohl stärkste Leistung im Turnierverlauf. Holger Badstuber zeigte sich zufrieden.

Danzig. Nach dem Viertelfinalspiel der Deutschen gegen Griechenland, in dem das DFB-Team durchaus überzeugen konnte, wartet man nun auf den nächsten Gegner. Holger Badstuber würde sich über England freuen.

Lieber England als Italien

„Ich hätte lieber England. Die liegen uns besser“, sagte der Innenverteidiger gegenüber Goal.com. Mit dem Spiel am Freitagabend war der Bayern-Verteidiger sehr zufrieden, sagt aber auch, dass es nicht so einfach war gegen die defensiven Griechen zu gewinnen. „Viele haben natürlich erwartet, dass wir dieses Spiel gewinnen. Aber es war harte Arbeit. Gerade nach dem 1:1 mussten wir wieder Konzentration finden und zu unserem Spiel finden. Das haben wir dann eindrucksvoll bewiesen und dann war die Sache eigentlich auch gegessen. Es war ein hartes Stück Arbeit.“

Starker Reus

Die Nationalmannschaft zeigte sich besonders in der Offensive verbessert, was unter anderem an dem starken Auftritt von Marco Reus lag. „Er ist ein super Kicker. Er hat seine Chance gekriegt und das bewiesen. Er ist ein super Typ und mich freut es für ihn, dass er sich noch mit einem Tor belohnt hat“, sagte Badstuber.

DFB-Team zeigt sich verbessert

Generell war das Spiel vor allem ein Fortschritt gegenüber der Gruppenphase. Das sieht auch der 23-jährige so. „Ich denke schon, dass es ein spielerischer Fortschritt war. Gegen sehr tief stehende Griechen haben wir uns zahlreiche Chancen herausgespielt. Gerade in der ersten Phase des Spiels. Da müssen wir auch das Tor machen, dann tun wir uns am Ende auch leichter.“

Ersatzspieler nutzen ihre Chancen

Gegen Griechenland durften in der Offensive drei Spieler ran, die im gesamten Turnierverlauf entweder noch gar nicht zum Einsatz kamen oder nur kurze Einsatzzeiten aufweisen konnten. Miroslav Klose, Marco Reus und Andre Schürrle rechtfertigen aber ihren Einsatz. Holger Badstuber war zufrieden mit seinen Kollegen: „Ich weiß nicht, ob es Frust gab. Natürlich ist man nicht glücklich, wenn man nicht spielt. Aber heute haben sie ihre Chance bekommen und sie haben sie genutzt. Es ist doch toll, wenn man neue Jungs bringen kann, die frischen Wind reinbringen.“

Khedira und Özil wichtig für die Mannschaft

Wie wichtig die beiden Stars von Real Madrid, Mesut Özil und Sami Khedira, für die Mannschaft sind, zeigte sich auch gestern wieder. Khedira schoss das wichtige 2:1 und Özil ging viele Wege. Wie wichtig die beiden für Deutschland sind, stellte auch Badstuber heraus. „Sie sind wichtig, das ist doch ganz klar. Sie sind in zentraler Position und gerade Sami als Defensivspieler ist für uns enorm wichtig. Mesut opfert sich für die Mannschaft. Er geht riesen Wege. Er hat seine genialen Momente. Heute hat er nur die Belohnung vergessen, dass er vielleicht noch ein Tor macht.“

EURE MEINUNG: Sollten Reus, Klose und Schürrle auch im Halbfinale spielen?

DAS EM 2012 PORTAL AUF GOAL.COM
NEWS | LIVE-TWICKER | MATCHCENTER | GRUPPEN & ERGEBNISSE


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig