thumbnail Hallo,

Xavi vs. Andrea Pirlo: Das Duell der beiden besten zentralen Mittelfeldspieler ihrer Generation

Während moderner Fußball immer kräftiger und schneller wird, gibt es auch noch jene Spieler, die als die großen Vertreter des technischen Spiels im 21. Jahrhundert herausragen.

ANALYSE
Von Kris Voakes | Euro 2012-Korrespondent

Seit März 2008 anlässlich eines Freundschaftsspiels in Elche haben sie nicht mehr gemeinsam ein Feld betreten, aber am Sonntag können Europas Fußballfans dieses seltene Vergnügen genießen, wenn zwei Giganten des modernen Fußballs auf die große Bühne treten. Im Sinne des technischen Könnens wird es während der EM 2012 keine größere Show geben als den Clash in Gruppe C – dank der Präsenz von Xavi und Andrea Pirlo.

In einer Zeit, in welcher mehr und mehr Ligen dem Trend der schnellen und furiosen Premier League nacheifern kann, mag der Instinkt, den Fuß auf den Ball zu stellen und alle Optionen zu prüfen, sogar etwas vorzeitlich wirken. Aber Barcelonas Mittelfeldspieler und sein Gegenpart von Juventus bleiben die größten Vertreter des Kombinationsfußballs weltweit – und ihre jeweiligen Mannschaften haben dafür Preise einkassiert.

Als Xavi sich auf seinem metronomischen Höhepunkt befand, war Barcelona nahezu unbezwingbar. Wenn man davon spricht, dass der Katalane bisher 22 Trophäen in seiner Karriere gewann, eine Weltmeisterschaft eingeschlossen, klingt es mitunter, wie als wären es seine persönlichen Errungenschaften. Es ist verdammt schwer, ein Spiel nicht zu gewinnen, wenn Xavi in Prachtform ist.

Moderne Größen | Beide Mittelfelddirigenten prägen eine Zeit, in der der technische Fußball weniger wird

Seit er in Barcas Kaderschmiede La Masia lernte, den Ball hegen, zu führen, richtig zu behandeln und nie als Selbstverständlichkeit hinzunehmen, hat er sich nicht verändert. Sein Fähigkeit, die Übersicht über den gesamten Platz zu behalten, egal was gerade passiert, ist phänomenal. Sie geht mitunter soweit, dass er zu wissen scheint, was Teamkameraden und Gegner machen werden, noch bevor sie es selbst wissen. Solch ein hochklassiges Fußball-Gehirn hat man zuvor nur selten gesehen. Im Schach gab es einst Garry Kasparov, im Fußball gibt es – Gottseidank – noch immer Xavi. 

Manch einer hat über Spieler wie Xavi und Messi gesagt, dass es eben leichter sei, in einem Team mit so vielen Stars zu spielen. Während an dem Gedanken was Wahres dran ist, steht aber außer Frage, dass der Spanier in der letzten halben Dekade regelmäßig aus der wohl weltbesten Vereinsmannschaft und Nationalmannschaft herausstach. Barcelona und Spanien haben in dieser Zeit alles gewonnen. Und Xavi hatte großen Anteil daran, nur wenigen seiner 22 Titeln hat er nicht seinen Stempel aufgedrückt.  

DIE MEISTEN ANGEKOMMENEN PÄSSE 2011-12
Andrea Pirlo
Xavi
Xabi Alonso
Bruno Soriano
Yann M'Vila
Luka Modric
Ashley Williams
Yaya Toure
Philipp Lahm
Leon Britton
2778
2688
2476
2274
2272
2215
2213
2189
2145
2111
Als Barca im Champions League-Finale 2011 Manchester United in Wembley schlug, benutzte eine englische Zeitung bei ihrer Analyse ein Ball-Symbol für jeden angekommenen Pass eines jeden Spielers auf dem Platz. Für manche Spieler war kaum Tinte nötig, bei Xavi hingegen hätte man eine eigene Graphik benötigt.

Es ist natürlich viel zu einfach, zu sagen, dass ein Spieler ganz alleine eine Trophäe gewonnen hätte – aber viele sind in den letzten Monaten zu dem Schluss gekommen, dass das bei Andrea Pirlo genau der Fall ist. Sicher ist, dass Juventus wohl kaum den Scudetto gewonnen hätte, wenn der Mittelfeldstratege den AC Milan letzten Sommer nicht in Richtung Piemont verlassen hätte.

In Turin schlug er sensationell ein und verwandelte eine nachlässig verteidigende und unternehmungslustige, aber oft orintierungslose Elf in eines der weltweit besten Teams der letzten Saison. Seine Fähigkeit, ein Spiel zu dirigieren, hat Juve einmal mehr auf die Gewinnerstraße gebracht und Pirlo selbst hat zu jener Form zurück gefunden, die ihn als einen der besten passgebenden Mittelfeldspieler des Fußballs ausweist.

Wenn eine Mannschaft um Pirlo aufgebaut ist, folgen immer Titel. Man könnte bei Juve nachfragen, oder Milan. Er war auch das Herz der italienischen Mannschaft, die 2006 die Weltmeisterschaft gewann. Es ist kein Zufall, dass Teams mit Pirlo Defensiv-Rekorde verzeichnen. Wenn er da ist, lässt sich der Gegner automatisch tiefer fallen, wissend, dass jeder Raum, der Preis gegeben wird, sofort genutzt wird. Es mag verteufelt erscheinen, aber Pirlo findet sogar Raum, wenn gar keiner da ist. Und es versteht sich von selbst, dass eine tiefstehende Mannschaft weniger dazu in der Lage ist, sich zu hinterfragen. Das ist einfach Teil des Pirlo-Effekts.

Die technischen Fertigkeiten, welche beide Spieler ausstrahlen, vertreiben den Mythos, wonach technischer Fußball ein zu vernachlässigender Luxus ist – eine blauäugige Annahme, die nichts mit der Realität zu tun hat. Wenn Xavi oder Pirlo auf dem Feld sind, ist ein Spiel immer, wirklich immer, sehenswert. Alleine ihre Passquote lässt den Rest der Fuballwelt beschämt zurück. Aber was macht sie so gut? Welche Eigenschaften verbinden sich, um die beiden besten Spieler des modernen  Fußballs zu formen? Unten haben wir ihre wichtigsten Fähigkeiten aufgelistet, mit einer Bewertung von maximal fünf Sternen.

MENTAL ATRIBUTES (Mars out of 5)

 TECHNISCHE FÄHIGKEIT
TTECHNTECHNISCHE EIGENout of
 
XAVI   PIRLO
AGGRESSIVITÄT
LEISTUNG IN WICHTIGEN SPIELEN
ENTSCHEIDUNGEN TREFFEN
TEAM-FÜHRUNG
TEAMWORK
ARBEITSPENSUM
 
Mental unterscheiden sich beide nur wenig. Keiner von beiden ist für seine Aggressivität berühmt, aber beide fallen sonst durch Bestmarken auf. Xavi hat vielleicht ein höheres Arbeitspensum, weil speziell Barcelona ein tatkräftiges Mittelfeld verlangt, das den Ball fächendekcend wieder erobert. Pirlo hatte mit Gennaro Gattuso und Arturo Vidal Partner an seiner Seite, die mit ihm diese Verantwortung teilen.

TECHNISCHE FÄHIGKEITEN
2009-10   2011-12
KREATIVITÄT
SEITENWECHSEL
DRIBBLING
 FERNSCHÜSSE
PÄSSE
STANDARDS/ ELFMETER
SCHUSS
TECHNIK
SCHWACHER FUSS

Nur selten wird man bei der Beurteilung technischer Brillanz im modernen Fußball von zwei Spielern solche Werte sehen. Tatsächlich befinden sich beide in dieser Kategorie Kopf an Kopf. Pirlo bekommt vier mal die Bestwertung, aber Xavi liegt bei Standards und Elfmetern vorne.

http://u.goal.com/135700/135791.jpg
       PHYSISCHE FÄHIGKEITEN
2009-10   2011-12
FORM
KOPFBALL
NATÜRLICHE FITNESS
SCHNELLIGKEIT
KRAFT
     
85 / 100 INSGESAMT 84 / 100
hAll of those problems can be attributed to his young age, as it is common for young defenders to get too anxious and failing to read plays as well as they should. If he can mature enough to understand the subtleties of his position and don't get caught up in discussions with opponents that distract him from the game, he is talented enough to become a great defender.ttp://u.goal.com/135700/135791.jpg

Auch hier, bei den körperlichen Eigenschaften, ist dieses geniale Paar praktisch gleich auf, wobei ihnen ihre kraftsparende Art dabei hilft, mit über 30 noch die Spieler zu sein, die sie sind. Die Überlegenheit an technischer und mentaler Stärke garantiert gewissermaßen, dass beide wohl noch eine Weile auf diesem Niveau spielen werden.

Unsere Bewertung scheint Xavi vor Pirlo zu sehen, aber wird Spanien das reichen, um Italien hinter sich zu lassen? Eine Sache, die man garantieren kann, ist ein mitreißendes Aufeinandertreffen zwischen zwei Größen des Fußballs. Möglicherweise sehen wir sie schon eher wieder gemeinsam auf dem Rasen als man annimmt, ein Aufeinandertreffen in der KO-Runde bleibt möglich. Und da auch Juventus wieder in der Champions League spielt, wäre das auch auch Klub-Ebene nächste Saison denkbar. Aber warum spekulieren? Dieses Spiel darf man nicht verpassen.

Follow Kris Voakes on

EURE MEINUNG: Xavi oder Pirlo, wer entscheidet das Duell am Sonntag für sich?

DAS EM 2012 PORTAL AUF GOAL.COM
NEWS | LIVE-TWICKER | MATCHCENTER | GRUPPEN & ERGEBNISSE


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig