thumbnail Hallo,

Beim letzten Testspiel der Ukraine gegen die Türkei musste Nationalcoach Oleg Blochin auf mehrere seiner Spieler verzichten. Grund war angeblich eine Lebensmittelvergiftung.

Berlin. Das Team der Ukraine startet am Montag mit dem ersten Gruppenspiel in die heute beginnende Europameisterschaft. Für Coach Oleg Blochin bleibt bis dahin zu hoffen, dass alle seine Spieler, die angeblich noch vor wenigen Tagen wegen einer Lebensvergiftung fehlten, wieder zu einhundert Prozent fit sind. Auch Bayerns Anatoliy Tymoshchuk hatte es angeblich erwischt, er leidet noch immer an den Spätfolgen.

Ukrainisches Team noch nicht wieder fit

Das Warten hat endlich ein Ende. Die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine wird am Freitag um 18 Uhr mit dem ersten Spiel zwischen Gastgeberland Polen und Griechenland eröffnet. Sowohl für Polen als auch die Ukraine sollte dies eigentlich ein Grund zur Freude sein.

Die Ukraine hat derweil aber immer noch mit der angeblichen Lebensmittelvergiftung von vor dem letzten Testspiel gegen die Türkei zu kämpfen. Wegen dem angeblich schlechten Salat musste der Coach demnach nämlich auf zehn seiner Spieler verzichten.

„Ich wurde an den Tropf gehängt“

Auch Kapitän Anatoliy Tymoshchuk ist nach eigenen Angaben noch nicht wieder fit. „Ich fühle mich etwas besser, kann aber noch nichts essen. Ich habe Magenschmerzen und bringe nichts runter“, sagt der 33-Jährige gegenüber der Zeitung Komsomolskaja Prawda.

Bei dem Nationalspieler waren die Auswirkungen sogar so schlimm, dass er eine Infusion bekommen musste, sagt er weiter: „Wir haben Tabletten bekommen, und ich wurde an den Tropf gehängt“.  

Bleibt also nur zu hoffen, dass Tymoshchuk und seine Teamkollegen bis zum ersten Spiel am Montag gegen Schweden alle wieder voll einsatzbereit sind, damit ein erfolgreicher Start ins Turnier im eigenen Land gelingt.

Eure Meinung: Wird sich die angebliche Lebensmittelvergiftung auf die EM-Spiele der Ukraine auswirken?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!
Auf http://m.goal.com bekommst du die ganze Fußball-Welt auf dein Handy

Dazugehörig