thumbnail Hallo,

14 Schecks sollen im Jahr 2010 von Buffon an einen Buchmacher gewandert sein, im Wert von insgesamt 1,5 Millionen Euro. Ermittlungen blieben bisher aus.

Rom. Der Wettskandal in Italien schlägt kurz vor der Europameisterschaft 2012 immer höhere Wellen. Nun rückt auch Gianluigi Buffon wieder in den Fokus, nachdem der italienische Nationalkeeper die Vorgehensweise der Presse und der Beteiligten harsch kritisiert hatte. Der italienische Nationalkeeper, seit 2001 bei Juventus unter Vertrag, soll im Jahr 2010 14 Schecks im Wert von insgesamt 1,5 Millionen Euro auf einen Buchmacher ausgestellt haben. Keine Straftat - sollte der Italiener nicht auf Partien des italienischen Verbands getippt haben.

Verdachtsmomente, keine Ermittlungen

Derzeit werden keine Ermittlungen gegen Buffon geführt, während Domenico Criscito und Leonardo Bonucci noch immer konkret unter Verdacht stehen. Der italienische Nationalkeeper soll laut der Finanzbehörde zwischen Januar und September 2010 insgesamt 14 Schecks an Massimo Alfieri, den Besitzer eines Wettbüros ausgestellt haben. Insgesamt soll die Summe rund 1,5 Millionen Euro betragen.

Es ist unklar, ob Buffon mit dem Geld auf Spiele der Serie A oder anderer Wettbewerbe des italienischen Fußballverbands gesetzt hat. Hierbei würde es sich um eine Straftat handeln. Der Anwalt Buffons bestätigte, dass die Transaktionen zum Schutz des Kapitals des Spielers getätigt worden seien. Die Transaktionen werden von der Finanzbehörde näher untersucht.

Italien im Fokus vor der Euro 2012

Erst kürzlich nach den plötzlichen Ermittlungen gegen Criscito und Bonucci hatte der 34-jährige Keeper die Vorgehensweise der italienischen Presse kritisiert und sie des Sensationsjournalismus' beschuldigt.

Das Turnier beginnt für die Italiener am 10. Juni mit dem Topspiel gegen Spanien. Die „Squadra Azzurra“ ist in der Gruppe C mit der „Furia Roja“, Irland und Kroatien.

Eure Meinung: Wie tief steckt der italienische Fußball im Sumpf des Wettskandals?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!
Auf http://m.goal.com bekommst du die ganze Fußball-Welt auf dein Handy

Dazugehörig