thumbnail Hallo,

Bei der Europameisterschaft trifft das deutsche Nationalteam auf den nördlichen Nachbarn Dänemark, der gegen eine brasilianische B-Elf alt aussah.

Hamburg. Die Begegnung in der Hansestadt machten die Dänen zu einem Heimspiel: über 35000 Fans unterstützen das Team von Trainer Morten Olsen in Hamburg gegen Brasilien. Doch es nützte wenig, denn die für die Olympischen Spiele in London testenden Brasilianer kamen auch ohne die ganz großen Namen zu einem ungefährdeten 3:1-Sieg.

Hulk zu stark für wackelige Abwehr

Die technisch starken und äußerst wenigen Brasilianer stellten den Defensivbund der Dänen vor große Probleme. Die in einer Art Tannenbaumsystem agierenden Südamerikaner zeigten sich auf allen Positionen als flexibel, die Stürmer rochierten clever, während die Dänen gedanklich immer einen Schritt zu spät kamen. „Wir haben individuelle Fehler gemacht. Das müssen wir abstellen, sonst haben wir keine Chance“, gestand Simon Kjaer exklusiv gegenüber Goal.com.

„Nicht unseren besten Tag erwischt“

Die Dänen kamen erst im zweiten Durchgang besser in die Partie, was der Tatsache geschuldet war, dass Brasilien mindestens einen Gang zurückschaltete. „Wir haben einfache Fehler gemacht und sie haben es ausgenutzt. Das war bestimmt nicht unser bester Tag gegen Brasilien, aber wir werden uns auf die EM gut vorbereiten“, sagte William Kvist. „Das war nur Schauspiel heute“ scherzte der Stuttgarter im Gespräch gegenüber Goal.com. Besonders auf der Torhüterposition sind die Dänen nicht hochklassig besetzt, das 1:0 von Hulk fiel nach einem Distanzschuss aus gut 25 Metern und auch sonst machten beide Torhüter keinen sicheren Eindruck.

„Chance gegen jeden“

Der Trainer der dänischen Nationalmannschaft, Morten Olsen, macht sich indes keine großen Sorgen. „Wir haben noch ausreichend Zeit uns vorzubereiten. Dann haben wir gegen jeden eine Chance“, sagte der 62-jährige. Ähnlich sieht es Simon Kjaer, der trotz der Niederlage von den Qualitäten der Mannschaft überzeugt ist: „Ich glaube, dass wir das beste dänische Team der vergangenen Jahre haben. Seit 2010 haben wir uns sehr gut weiterentwickelt.“ Gegen die spielstarken Offensivkräfte der Niederländer, Portugiesen und Deutschen wird neben dem Eifer auch jede Menge Glück nötig sein, um in der Gruppe für eine Überraschung zu sorgen.

Eure Meinung: Was traut ihr den Dänen zu?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Auf http://m.goal.com bekommst du die ganze Fußball-Welt auf dein Handy

Dazugehörig