thumbnail Hallo,

Der Wettskandal hat auch Italiens EM-Team erfasst. Die Konsequenzen für die verdächtigten Profis sind unterschiedlich. Einer darf weiterhin bleiben, der andere wird verbannt.

Coverciano. Wie vor der WM 2006 gibt es auch kurz vor der EM in Polen und der Ukraine wieder Spekulationen um italienische Nationalspieler, die in dubiose Geschäfte verwickelt sein sollen. Der verdächtigte Verteidiger Leonardo Bonucci bleibt trotzdem weiterhin in Italiens EM-Kader.

Ermittlungen laufen weiterhin

Zuerst schien vieles in diesen Tagen sehr gut zu laufen bei der Squadra Azzura. Sportlich und mannschaftlich wurde nur Positives vom viermaligen Weltmeister gemeldet. Doch nun sorgt der Wett- und Manipulationsskandal für Unruhe, gegen Verteidiger Leonardo Bonucci wird ermittelt. Sein Nationaltrainer Cesare Prandelli hält jedoch weiterhin zu ihm, wenn er laut Sport-Informations-Dienst sagt: „Bonucci geht es gut. Er steht in der Liste der 23, die an der EM teilnehmen.“

Ruhe bewahren

Sorgen macht er sich nicht. Zu den laufenden Ermittlungen äußert sich Prandelli gegenüber italienischen Medien: „Ich habe mit Bonucci gesprochen. Er ist von den Staatsanwälten befragt worden, die gegen ihn ermitteln. Er ist ruhig und wir sind es auch.“ In der vergangenen Saison war der 27-jährige Stammspieler beim italienischen Meister Juventus Turin. Er kam in der Serie A und in der Coppa Italia auf insgesamt 37 Saisoneinsätze für die „Alte Dame.“

Criscitos EM-Traum ist geplatzt

Für Domenico Criscito, gegen den ebenfalls Ermittlungen laufen, ist der Traum einer EM-Teilnahme hingegen geplatzt. Prandellis Erklärung dazu: „Ich habe Criscito ausgeschlossen, weil er einem unmenschlichen Druck ausgesetzt ist, den er nicht aushalten könnte. Er könnte außerdem jederzeit, auch vor einem Match, von den Staatsanwälten zu einem Verhör einberufen werden.“

Spalletti legt seine Hand ins Feuer

Der Spieler vom russischen Erstligisten Zenit St. Petersburg hingegen gibt sich unschuldig: „Ich habe damit nichts zu tun.“ Auch dessen Vereinstrainer Luciano Spalletti hat sich in diesem Fall klar positioniert: „Ich würde für ihn die Hand ins Feuer legen.“ Am gestrigen Pfingsmontag war wegen der Wettaffäre das Trainingsquartier des Weltmeisters 2006 in Coverciano untersucht worden.

Eure Meinung: Soll Bonucci auch weiterhin dem EM-Kader von Italien angehören?  

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig