thumbnail Hallo,

Mario Götze: Hilfe für die Bayern-Spieler in der „Therapiegruppe“ DFB-Elf – Watzke setzt Löw unter Druck

Mario Götze spricht über das DFB-Team, seine Fitness und über die geknickten Bayern-Spieler. Hans-Joachim Watzke fordert, dass seine Spieler eine wichtigere Rolle spielen sollen.

Tourrettes. Die deutsche Nationalmannschaft ist im zweiten Trainingslager in Frankreich angekommen und bis auf die Bayern-Spieler nun vollzählig. Auch Mario Götze vom Double-Sieger Borussia Dortmund freut sich auf die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine. Der 19-Jährige kann die Enttäuschung der Spieler des FC Bayern München nachvollziehen. Die DFB-Elf wird ihnen bei der Verarbeitung helfen, denn es gibt ein gemeinsames Ziel, den EM-Titel. Hans-Joachim Watzke fordert hingegen, dass die BVB-Spieler in der Nationalmannschaft eine bedeutende Rolle beim Turnier spielen sollen.

„Vergessen und nach vorne schauen“

Mario Götze kann sich gut in die Gefühlswelt der Bayern-Akteure hineinversetzen. „Das ist nicht so einfach, es tut sicher sehr weh. Aber es bleibt nichts anderes, als das zu vergessen und nach vorne zu schauen“, so der Mittelfeldspieler im Interview mit der Bild. „Natürlich ist es eine Vollkatastrophe als Spieler, so eine Chance auf die Champions League zu haben und sie zu verpassen“.

Der EM-Titel ist das Ziel

Der 19-Jährige sagt den DFB-Kollegen Hilfe bei der Verarbeitung des Geschehenen zu, aber weißt auch daraufhin, dass nun wenig Zeit bleibt, um die Konzentration auf das Turnier zu legen. „Wir wollen und werden ihnen dabei helfen. Wenn sie hier sind und wir wieder eine Einheit bilden und die EM als Ziel vor Augen haben, wird es eine andere Situation für sie sein“, so der Jung-Nationalspieler.

„Einfach nur Bock“

Zur seiner persönlichen Lage äußert sich der verletzungsgeplagte Offensivspieler sehr optimistisch: „Es ist ärgerlich, dass ich für Dortmund nicht so viel spielen konnte. Mein Gefühl zum Double-Sieg ist deshalb distanziert. Aber für die Nationalelf ist es nicht schlecht. Nach so einer langen Pause habe ich einfach nur Bock, wieder Fußball zu spielen“.

Gute Karten bei Löw

Doch trotz seiner langen Verletzungspause spielt Götze eine Rolle in den Planungen von Joachim Löw, der ihn aufgrund seiner Trainingseindrücke lobte. „Nach so einer langen Verletzungspause braucht man Zuspruch. Das tut gut“, so der zwölffache A-Nationalspieler in der Bild. Welche Rolle er während der EM spielen wird, ist noch nicht ganz abzusehen. Seine Einschätzung nach hängt es von der nächsten Zeit ab: „Wir haben noch ein paar Wochen, bis es losgeht. In welcher Verfassung ich bin, ob noch etwas fehlt oder nicht – das wird man kurz vor dem Turnier sehen“.  



„Leistungen müssen gewürdigt werden“

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von Borussia Dortmund fordert hingegen, dass seine Spieler eine zentralere und bedeutende Rolle in der Nationalmannschaft, aufgrund ihrer Leistungen und Erfolge, spielen. Der 52-Jährige äußerte sich in der Sport Bild: „Spieler, die uns beim BVB durch ihre überragenden sportlichen, aber auch charakterlichen Qualitäten helfen, die können und sollten auch in der Nationalelf spielen“

Zudem setzt der Geschäftsführer der Dortmunder den Bundestrainer ein wenig unter Druck. „Wenn man Meister und Pokalsieger wird, dann darf man davon ausgehen, dass diese Leistung auch entsprechend bei der Nationalmannschaft gewürdigt wird. Joachim Löw ist der beste Trainer, den diese Mannschaft haben könnte. Ich gehe davon aus, dass er in jedem Fall die richtigen Entscheidungen trifft", so Watzke.

Eure Meinung: Ist die DFB-Elf mental für die EM gerüstet?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig