thumbnail Hallo,

Nach den Bombenanschlägen in der Ukraine gibt es Zweifel an der Sicherheit während der EM. Außerdem wollen mehrere EU-Politiker das Event boykottieren. Spanien hätte eine Lösung.

Madrid. Der Präsident des Spanischen Fußballverbandes, Angel Maria Villar, soll der UEFA angeboten haben, das Turnier in Spanien auszutragen, sollte sich die politische Situation in der Ukraine nicht ändern.

EM nach Spanien?

Das Turnier wird gemeinsam von Polen und der Ukraine ausgetragen, doch nach den Anschlägen vergangene Woche werden Zweifel laut, ob der Anstoß kommenden Monat erfolgen soll. Außerdem gibt es Bedenken wegen der Situation um die frühere Ministerpräsidentin Julia Timoshenko, welche im Oktober zu sieben Jahren Haft verurteilt worden war.

Der Präsident der EU Kommission, Jose Manuel Barroso, hat bereits angekündigt, die EM zu boykottieren. Auch Angela Merkel soll über einen solchen Schritt nachdenken. Die UEFA hat sich ebenfalls besorgt über die instabile Lage der Ukraine geäußert. Eventuell soll das Turnier sogar um ein Jahr verschoben werden.

Wie Onda Cero berichtet, hat RFEF-Präsident Villar bereits Michel Platini informiert, dass Spanien bereit, gewillt und in der Lage sei, das Turnier in diesem Sommer auszutragen. Spanien war 1964 Austragungsort.

Eure Meinung: Wie fändet Ihr diese Idee? Wäre das unfair gegenüber Polen und der Ukraine?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig