thumbnail Hallo,

Per Mertesacker befindet sich nach seiner langwierigen Verletzung auf dem Weg der Besserung und visiert schon die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine an.

London. Per Mertesacker ist mit dem FC Arsenal London auf Champions-League-Kurs in der Premier League. Obwohl der Ex-Bremer aufgrund seiner Sprunggelenksverletzung zuletzt lange ausfiel, will er alles daran setzen, wieder auf die Beine zu kommen, um dann topfit zu Europameisterschaft zu fahren.

Ex-Bremer macht Fortschritte

Die letzten Wochen waren nicht leicht für Per Mertesacker. Nach seiner hartnäckigen Verletzung konnte er seinem Team für eine lange Zeit nicht zur Verfügung stehen. Nun ist er wieder auf dem Weg der Besserung und hofft, dass er spätestens bis zur EM wieder im Vollbesitz seiner Kräfte ist.

Der 27-jährige selbst erkennt schon deutliche Fortschritte in seiner Entwicklung, wie er auch in der aktuellen Ausgabe der Sport Bild erläutert: „Ich fühle mich immer besser. Und ich spüre, dass der Knochen immer mehr zusammenwächst. Ich bin sehr optimistisch, alles läuft nach Plan“, so der ehemalige Werderaner, der sein individuelles Training noch in dieser Woche intensivieren will: „Ich verkrafte die Trainingsbelastung sehr gut. In dieser Woche, so ist es geplant, kann ich bereits Intervall-Läufe auf dem Platz absolvieren.“

Für „Merte“ zählt nur EM

Sein Klub befindet sich nach einer schwachen ersten Saisonhälfte auf dem dritten Tabellenplatz und zeigt sich auf dem Platz sehr gefestigt. Viele Spieler würden nach einer Verletzung so schnell wie möglich zurückkehren wollen, damit ihnen kein anderer auf Dauer den Stammplatz streitig macht. Mertesacker weiß dagegen im Moment  nicht, wann er wieder fit für einen Einsatz in der Premier League ist, verspürt aber auch keine Eile und möchte hinsichtlich der Europameisterschaft nichts überstürzen.

Enger Kontakt zu Löw

Ist Mertesackers Stammplatz in der deutschen Elf also in Gefahr, sollte er keine Vorbereitung  bis zur EM haben? Der 27-jährige macht sich diesbezüglich eher wenig Sorgen, spürt er doch das grenzenlose Vertrauen von Joachim Löw mit dem er in „ständigem Kontakt“ steht. Des Weiteren habe er nach eigenen Aussagen bereits in Bremen bewiesen, dass er nach eine langen Verletzung sofort einsatzbereit sein kann.

Mertesacker sieht DFB-Elf auf gutem Weg

Dem Abwehrspieler ist die jüngste Kritik an der DFB-Elf nach der Niederlage gegen Frankreich jedoch nicht verwehrt geblieben, dennoch sieht er dies laut Sport Bild nicht als Gradmesser. „Das Frankreich-Spiel darf nicht überbewertet werden. Die Mannschaft war zusammengewürfelt und trainierte nur einmal miteinander, so der Abwehrchef, der seiner Truppe dennoch gute Chancen  für die EM ausrechnet. „Wir haben derzeit, seitdem ich dabei bin, die beste Nationalmannschaft. Alle Positionen sind doppelt gut besetzt“, so der Innenverteidiger.

EM-Titel als Ziel

Was ist also drin für die DFB-Elf in Polen und der Ukraine? Geht es nach „Merte“, so soll der Bock nach den Teilerfolgen von 2006, 2008 und 2010 nun endgültig umgestoßen werden und ein Titel eingefahren werden.  Zwar war Deutschland seiner Ansicht nach „immer nah dran“, dennoch will er auf Grund der „vorhandenen Qualität“ im Kader nun „den Titel in Angriff nehmen“.

Eure Meinung: Was denkt Ihr? Sollte Per Mertesacker nach seiner langen Verletzung auch ohne Spielpraxis in der Nationalmannschaft gesetzt sein?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!
Auf http://m.goal.com bekommst du die ganze Fußball-Welt auf dein Handy

Dazugehörig