thumbnail Hallo,
München: Allianz Arena will Spielort bei EURO 2020 werden

München: Allianz Arena will Spielort bei EURO 2020 werden

Allianz Arena - Stadium, Bayern Munich Vs. Chelsea, Uefa champions league final 2012, Getty

Das Stadion des FC Bayern ist als Standort für die erste dezentrale EM der Geschichte im Gespräch. Alternativen sind unter anderen die Arenen in Hamburg oder Gelsenkirchen.

München. Die Münchner Allianz Arena will Spielort bei der Fußball-EURO 2020 werden. Das Land Bayern, die Stadt München und Rekordmeister Bayern München werden sich mit der 71.000 Zuschauer fassenden Arena um Begegnungen der EM-Endrunde in sieben Jahren bewerben.

München oder Berlin? Oder doch Dortmund?

Auf einer Pressekonferenz am Donnerstagnachmittag werden der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer, Münchens Oberbürgermeister Christian Ude und Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge zu den Plänen Stellung beziehen.

Die Europameisterschaft 2020 findet in 13 Städten in 13 europäischen Ländern statt. Auch der Deutsche Fußball-Bund (DFB) wird somit nur mit einem Austragungsort an der ersten dezentralen Endrunde der EM-Geschichte vertreten sein.

Außer München kämen beispielsweise auch das Berliner Olympia-Stadion, der Dortmunder Signal Iduna Park, die Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena, die Hamburger Imtech Arena und die Veltins-Arena in Gelsenkirchen als Spielorte aufgrund ihres Fassungsvermögens (Sitzplätze) infrage.

EURE MEINUNG: Welches Stadion wäre in Euren Augen die beste Wahl?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig