thumbnail Hallo,

Ein Gastgeber? Die Europameisterschaft 2020 wird stattdessen in mehreren Ländern ausgetragen.

Lausanne. Auf der Tagung des Exekutivkomitees der UEFA am Donnerstag wurde beschlossen, dass die Europameisterschaft 2020 nicht wie üblich in einem, sondern in einer Reihe von Ländern stattfinden wird. Die Idee dazu stammte von Präsident Michel Platini.

„Eine EURO für Europa“

Der Generalsekretär der UEFA, Gianni Infantino, überbrachte die Entscheidung des Komitees: „Einige wichtige Entscheidungen wurden getroffen. Die UEFA EURO 2020 wird in ganz Europa stattfinden, in verschiedenen Metropolen, so wurde es heute entschieden. Die Initative für eine EURO für Europa ging vom UEFA-Präsidenten Michel Platini aus.“

Diese Idee sei auf viel Zustimmung gestoßen, erklärt er weiter. Lediglich der türkische Vertreter lehnte die Idee ab, wohl deshalb, weil die Türkei selbst die Europameisterschaft 2020 austragen wollte. Ein Großteil der Fans lehnte den Vorschlag bereits ab, als Platini es in gegenüber der Presse erstmals erwähnte.

Warten bis Ende März

Über weitere Details soll in den kommenden Monaten die Wettbewerbskommission der UEFA entscheiden. Diese werden ihre Berichte Ende März auf der übernächsten Tagung des Exekutivkomitees vorlegen. Ab März soll es dann auch für die möglichen Austragungsorte möglich sein, sich zu bewerben.

Momentan ist noch kein Austragungsort sicher, jedoch spekulierten englische Medien bereits über das Wembley-Stadion als möglichen Finalort.

Gerüchten zufolge soll die Anzahl der austragenden Städte 13 betragen. Auch Deutschland werde sich laut DFB-Präsident Wolfgang Niersbach um Spiele bemühen: „Eines kann ich jetzt schon ankündigen: Wir werden uns auf jeden Fall mit einer deutschen Stadt bewerben.“

Nicht die einzige Entscheidung

Ebenfalls beschlossen wurde, dass das europäische 2013/14 U17-Turnier der Frauen in England stattfinden wird. Des Weiteren wurde entschieden, dass Dritteigentümerschaften an Spieler-Transferrechten grundsätzlich verboten werden sollten.

EURE MEINUNG: Wie findet Ihr diese Änderung?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig