thumbnail Hallo,

Tottenham Hotspur: "Legende" Defoe bekommt kein Abschiedsspiel mehr

Der englische Stürmer wird am Donnerstag aufgrund einer Kniesehnenverletzung kein Abschiedsspiel auf europäischer Bühne bekommen. Er wechselt Ende Februar nach Amerika.

London. Tottenham-Stürmer Jermain Defoe, der Ende Februar zum MLS-Klub FC Toronto wechselt, hat seine letzte Partie für den Londoner-Klub bereits bestritten, bestätigte sein Trainer Tim Sherwood. Vor dem Europa-League-Match gegen die Ukrainer von Dnipro Dnipropetrowsk erklärte Sherwood: "Leider ist er nicht fit. Er wird aber im Stadion sein, um sich zu verabschieden."

Defoe leidet an einer Kniesehnenverletzung. Für seinen Trainer ist Defoe einer der "Größten" an der White Hart Lane: "Natürlich können Sie sagen, dass es einen Jimmy Greaves gab, aber Jermain Defoe ist bestimmt einer der besten Torjäger, die der Klub je hatte", sagte er der Presse.

"Er wird sicher als Legende in die Klubgeschichte eingehen"

"Hoffen wir, dass wir jemanden wie Jermain Defoe finden können. Bei ihm ging es immer um Tore. Wann immer er das Tottenham-Trikot trug, hat er mit Leib und Seele alles für den Klub gegeben. Jeder hier würdigt seinen Einsatz. Er wird sicher als Legende in die Klubgeschichte eingehen", schwärmte Sherwood weiter.

Defoe brach den vereinsinternen Rekord von Martin Chiver mit 22 Toren in internationalen Partien mit einem Elfmeter beim 2:1-Sieg über Sheriff Tiraspol im November 2013.

Sandro wieder fit

Für das Rückspiel in der Europa-League-Zwischenrunde hat Sherwood auch Positives zu vermelden: Mittelfeldspieler Sandro kehrt nach zwei Monaten Verletzungspause in den Kader zurück. "Wir waren bei Sandro sehr vorsichtig, weil er lange gefehlt hat. Außerdem hatte er schon, nachdem er zu früh wieder eingesetzt worden war, kleinere Beschwerden, die ihn mehrere Wochen ausfallen ließen", erklärte der Trainer der Spurs.

"Er hat aber härter trainiert, als je zuvor. Die Verletzung ist überstanden und wir hoffen, dass er bereit ist, wieder einzusteigen. Es ist gut, ihn wieder im Kader zu haben. Er hat einen tollen Charakter und gibt auf dem Platz immer 100%. Darauf kann man sich verlassen."

Tottenham muss am Donnerstag im Rückspiel gegen Dnipro Dnipropetrowsk eine 0:1-Niederlage ausgleichen.

EURE MEINUNG: Wie hart trifft Defoes Wechsel die Spurs?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig